> > > > Langjähriger Intel CEO Paul S. Otellini gestorben

Langjähriger Intel CEO Paul S. Otellini gestorben

Veröffentlicht am: von

intel

Über Jahre hinweg prägte er das Bild von Intel – gestern ist Paul S. Otellini im Alter von 66 Jahren gestorben. Otellini war ab 2005 der fünfte CEO in der Geschichte von Intel und behielt diese Position bis 2013 inne. Damit war er über Jahre das Gesicht des Unternehmen – vor allem auf den Keynotes des Intel Developer Forums. Das alljährliche Treffen des Unternehmens war immer wieder die Bühne für große Neuankündigungen bei Intel, verlor in den letzten Jahren aber an Bedeutung und wurde in diesem Jahr gar nicht mehr ausgerichtet.

Nun aber zu Ottelini, der am 12. Oktober 1950 in San Francisco geboren wurde. An der University of San Francisco machte er seinen Bachelor in Ökonomie und an der University of California in Berkeley seinen Master. Direkt danach wurde er bei Intel angestellt und besetzte dort die unterschiedlichsten Positionen – vom General Manager für Intels Peripheral Components Operation und der Folsom Microcomputer Division und später unter CEO Andy Grove war er Chief of Staff. Zwischen 1990 und 2002 ging es in der Chefetage immer weiter nach oben, vom General Manager der Architecture Group bei Intel bis hin zum COO zwischen 2002 und 2005. Danach folgte er Andy Grove als CEO.

“Paul’s business acumen, optimism and dedication fueled our growth throughout his tenure as CEO,” so Intels Vorstand Andy Bryan. “His tireless drive, discipline and humility were cornerstones of his leadership and live on in our company values to this day.”

Paul S. Ottelini hinterlässt seine Ehefrau mit der er 30 Jahre verheiratet war, sowie einen Sohn und eine Tochter. Zu den genauen Umständen des doch recht frühen Todes macht Intel keine Angaben. Er soll am 2. Oktober im Schlaf gestorben sein.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (31)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Langjähriger Intel CEO Paul S. Otellini gestorben

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • CPU-Markt: Mindfactory-Verkaufszahlen sprechen eindeutige Sprache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Der Reddit-User Ingebor hat sich die Verkaufszahlen des Einzelhändlers Mindfactory mal etwas genauer angeschaut und daraufhin die Verteilung der Desktop-Prozessoren der vergangenen Jahre analysiert. Aus den ermittelten Zahlen geht hervor, dass der US-amerikanische Chiphersteller Intel im Zeitraum... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]