> > > > GoPro macht weiter Verluste, befindet sich aber auf dem Weg aus der Krise

GoPro macht weiter Verluste, befindet sich aber auf dem Weg aus der Krise

Veröffentlicht am: von

gopro

GoPro ist durch seine Actionkameras der Reihe Hero international bekannt geworden. Seit der Hersteller 2014 an der Börse gehandelt wird, kriselt es allerdings: Denn das Unternehmen schreibt immer noch rote Zahlen. Nun liegen die Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2017 vor. Sie weisen zwar erneut Verluste aus, zeigen zugleich aber, dass sich der Hersteller auf einem guten Weg befindet.

So haben die Einnahmen des Unternehmens, rund 296,5 Mio. US-Dollar, die Erwartungen der Analysten übertroffen. Sie rechneten mit nur 270 Mio. US-Dollar. Im gleichen Zeitraum 2016 konnte GoPro nur 220,8 Mio. US-Dollar umsetzen. Trotzdem wurden allerdings noch insgesamt Verluste verbucht: über 30,5 Mio. US-Dollar. Setzt man diese Summe aber in Bezug zu dem Verlust im zweiten Quartal 2016, 91,8 Mio. US-Dollar, so verläuft die Entwicklung sehr positiv

Laut CEO Nick Woodman sollen 2017 noch die Hero6 und die Fusion erscheinen. Letztere wird 360°-Videos mit 5.2K anfertigen. Deswegen hofft Woodman noch 2017 in die Gewinnzone zu gelangen. Erfreut sei man bei GoPro auch über die Annahme der QuikStories. Sie lassen sich mit der Quik-App für mobile Endgeräte erstellen. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Funktion, die aus unterschiedlichen Videoaufnahmen eine Montage erstellt – auch mit Musikuntermalung.

Vor allem die sehr guten Verkaufszahlen der GoPro Hero5 Black sollen aber zu den Geschäftsergebnissen beigetragen haben. Kein Wunder also, dass man nun große Hoffnungen in die Hero6 setzt. Woodman erklärte außerdem, dass man in Zukunft verstärkt den Fokus auf Vernetzungen mit mobilen Endgeräten legen wolle. Weiter in die Details ging der Manager aber nicht

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]