> > > > Microsoft kauft Sicherheitsfirma Hexadite

Microsoft kauft Sicherheitsfirma Hexadite

Veröffentlicht am: von

Microsoft hat die israelische Sicherheitsfirma Hexadite übernommen, teilt der Softwarekonzern aus Redmond mit. Hexadite entwickelt Sicherheitslösungen gegen Angrifffe aus dem Internet.

Laut Techcrunch wird Microsoft rund 100 Millionen US-Dollar bezahlen. Hexadite wurde 2014 gegründet und hat seitdem 18,5 Millionen US-Dollar an Kapital von Investoren erhalten, nämlich HP Ventures, YL Ventures, TenEleven Ventures und dem Microsoft-Veteranen Moshe Lichtman von Israel Venture Partners.

Hexadite hat eine automatisierte Sicherheitslösung auf Basis von Machine-Learning und KI entwickelt. Die Lösung namens Automated Incident Response Solution – oder einfach AIRS – reagiert auf kleinere Angriffe und Bedrohungen in Firmennetzwerden und hält damit Sicherheitsexperten den Rücken frei, damit sie sich auf größere, komplexere Angriffe konzentrieren können. AIRS lässt sich dabei mit verschiedener Antivirus- und Sicherheitssoftware integrieren, beispielsweise mit Kaspersky und Symantec ebenso wie mit Checkpoint und Cisco.

Microsoft wird ARIS in Windows Defender Advanced Threat Protection (WDATP) einbauen und an Unternehmenskunden vermarkten. WDATP werde somit Sicherheitsprobleme in Endpoints nun automatisiert beheben können. WDATP schützt derzeit fast zwei Millionen Geräte, so Microsoft.