> > > > Amazon Cash ermöglicht Bargeldeinzahlung in Geschäften

Amazon Cash ermöglicht Bargeldeinzahlung in Geschäften

Veröffentlicht am: von

amazon

Amazon hat in den USA einen neuen Dienst mit dem Namen Amazon Cash gestartet. Mit dem neuen Dienst soll es Kunden ermöglicht werden, im Einzelhandel Bargeld einzuzahlen. Das eingezahlte Bargeld landet danach automatisch als Guthaben auf dem eigenen Amazon-Konto.

Um Amazon Cash zu nutzen, muss der Kunde mit seinem Smartphone lediglich einen individuellen Strichcode generieren. Der Einzelhändler scannt diesen Strichcode dann hab und nach dem verbuchen des Bargelds wird das Amazon-Konto um den entsprechenden Betrag aufgeladen. Pro Einzahlung können Anwender zwischen 15 und 500 US-Dollar einzahlen.

Mit diesem Schritt möchte Amazon noch weitere Kunden dazugewinnen. Vor allem Kunden ohne ein Bankkonto oder eine Kreditkarte sollen dadurch problemlos ihr Amazon-Guthaben aufladen und somit Waren beim Versandhändler bestellen können. Mit Amazon Cash bietet der Händler seinen Kunden in den USA neben den Geschenkkarten damit noch eine weitere Möglichkeit, um online einzukaufen.

Ob der Dienst auf weitere Länder ausgeweitet wird, bleibt fraglich. In den USA kommen viele Menschen ohne ein Bankkonto oder eine Kreditkarte aus, während beispielsweise in Deutschland die meisten Menschen ein Konto besitzen. Damit gilt es als eher unwahrscheinlich, dass Amazon Cash auch in Deutschland starten wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2319
Interessante Entwicklung... Jetzt wo die Banken endgÜltig anfangen zu spinnen, und für jede Kleinigkeit kackfrech Gebühren verlangen, biedern sonstige Geschäfte sich immer mehr als Ort zum Bargeld einzahlen/auszahlen an. Mal schauen, wer den längeren Atem hat.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11760
Durchaus interessante Idee!
Hierzulande aber wahrscheinlich weniger nützlich.
#3
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 27571
Zitat Elmario;25447692
Interessante Entwicklung... Jetzt wo die Banken endgÜltig anfangen zu spinnen, und für jede Kleinigkeit kackfrech Gebühren verlangen, biedern sonstige Geschäfte sich immer mehr als Ort zum Bargeld einzahlen/auszahlen an. Mal schauen, wer den längeren Atem hat.


suche auch schon ne neue bank nachdem die sparkasse nun auch gebühren am automat einführen will. die sollen bluten...
#4
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2599
"während beispielsweise in Deutschland die meisten Menschen ein Konto besitzen..."


...müssen.


Es gibt Amazon Gutscheinkarten in Läden die sich ähnlich verhalten.
Dazu benötigt es auch kein Bankkonto und ein Barcode/Code wird eingegeben.
Nichts neues und für uns sowieso total uninteressant.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]