> > > > Samsung und TSMC kämpfen mit geringer Ausbeute bei 10-nm-Prozess

Samsung und TSMC kämpfen mit geringer Ausbeute bei 10-nm-Prozess

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newSowohl Samsung als auch TSMC möchten im kommenden Jahr vermehrt Chips im 10-nm-Prozess fertigen. Vor allem Entwickler von SoCs sind am feineren Fertigungsprozess interessiert, damit die Leistung noch weiter gesteigert werden kann und gleichzeitig die Chips weniger Energie benötigen.

Wie nun jedoch Berichte aus Asien melden, soll die Produktion der Chips keineswegs problemlos verlaufen. Die Branchenzeitung DigiTimes meldet, dass die Ausbeute bei beiden Chipherstellern unter der Erwartung liegen würde. Zwar könne die Serienproduktion wie geplant aufgenommen werden, doch am Ende würden weniger funktionierende Chips vom Band laufen als geplant. Konkrete Zahlen stehen zwar nicht zur Verfügung, jedoch sollen aufgrund der geringen Stückzahl bereits erste Auftraggeber reagieren müssen. So soll beispielsweise Qualcomm lediglich den Snapdragon 835 produzieren lassen und den Mittelklasse-Chip Snapdragon 660 etwas nach hinten verschoben haben. Durch die Produktion von nur einem einzigen Modell soll die geringe Ausbeute ausgeglichen werden, um die Kunden mit der ausreichenden Stückzahl des Snapdragon 835 beliefern zu können.

Samsung und auch TSMC haben die Berichte bisher nicht kommentiert. Offiziell wurde lediglich mitgeteilt, dass die Produktion von 10-nm-Chips laufen würde. Genaue Angaben zur Ausbeute machten dabei jedoch beide Unternehmen nicht. Beide Hersteller werden sicherlich alles dafür tun, um die Ausbeute schnellstmögliches zu erhöhen. Schließlich haben die Auftragsfertiger auch entsprechende Verträge abgeschlossen und wollen diese natürlich auch einhalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 01.11.2016

Matrose
Beiträge: 22
Mal sehen ob es besser klappt als damals der 40nm prozess.
#2
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat EmPa;25175272
Mal sehen ob es besser klappt als damals der 40nm prozess.


Sorry für den Necro, aber was hat die "bekackteste" aller Nodes von TSMC von 2009 (Nvidia Fermi :eek: ) mit 'ner SoC Node von 2017, die eh kein Sack braucht, zu tun? Die 40nm waren damals mega wichtig, die 10nm von heute braucht kein Sackgesicht, außer vielleicht Apple damit sie was als "ist neu und dehalb auch besser" an dumme Hipster vermarkten dürfen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]