> > > > Fitbit übernimmt Pebble

Fitbit übernimmt Pebble

Veröffentlicht am: von

pebble timeSchon mit der ersten Pebble gelang dem gleichnamigen Unternehmen im Jahr 2012 etwas, das viele andere Anbieter bis heute nicht geschafft haben. Denn trotz spartanisch wirkender Technik war man plötzlich in aller Munde und stellte auch deshalb einen neuen Kickstarter-Rekord auf. Doch nun nimmt die Entwicklung möglicherweise ein abruptes Ende: Marktführer Fitbit soll den Konkurrenten übernommen haben, bzw. kurz vor dem Abschluss der Übernahme stehen.

Das berichtet zumindest The Information und verweist auf drei Quellen. Fitbit selbst hat sich bislang nicht geäußert, einen inzwischen wieder gelöschten Tweet seitens Pebble interpretiert TechCrunch als Zustimmung. Entpuppt sich die Meldung als zutreffend, wäre dies unter Umständen für vor allem für Pebble-Gründer und -CEO Eric Migicovsky ein trauriges Eingeständnis. Erst im Frühjahr soll er ein Übernahmeangebot von Intel abgelehnt haben, die Rede war von einem Gebot in Höhe von 70 Millionen US-Dollar. Im vergangenen Jahr soll der Uhren-Hersteller Citizen gar 740 Millionen geboten haben, auch hier soll Migicovsky kein Interesse gezeigt haben.

Fitbit hingegen soll nun lediglich 34 bis 40 Millionen US-Dollar zahlen. Das, so die Quellen, reiche jedoch gerade einmal aus, um die bestehenden Verbindlichkeiten zu decken. Die dürften auch der Grund für den Verkauf sein. Schon im Mai 2015 hieß es, dass Pebble in einem finanziellen Engpass stecken würde. Im vergangenen März kündigte man dann an, dass 25 % der Arbeitsplätze abgebaut werden sollen. Die im Mai vorgestellte und seit Oktober erhältliche Pebble 2 scheint die Probleme nicht entschärft zu haben.

Allerdings soll auch Fitbit schon bessere Zeiten erlebt haben. Seit dem Gang an die Börse im vergangen Jahr hat die Aktie mehr als 80 % an Wert verloren. Als Grund hierfür gilt das nachlassende Verbraucherinteresse an Wearables, was letztlich zu sinkenden Umsätzen geführt hat. Dennoch konnte Fitbit zuletzt die Marktführerschaft verteidigen, etwa jedes vierte Wearable trägt das Logo der Kalifornier - Anfang 2015 war es noch jedes dritte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1066
Dann bin ich ja mal gespannt. Bald kommt meine Pebble Time 2 :)
#2
customavatars/avatar195376_1.gif
Registriert seit: 14.08.2013
Hamburch
Oberbootsmann
Beiträge: 940
Ich hatte mir überlegt, eine Pebble 2 HR zu kaufen. Bisher hatte ich ein Fitbit :) Irgendwie weiß ich noch nicht, was ich von der Meldung halten soll. Ob ich das nun gut finde? Ob ich jetzt noch eine Pebble 2 haben möchte, wenn es den Hersteller dann so eh bald nicht mehr gibt?

Mal schauen, wie sich das entwickelt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]