> > > > NVIDIA macht erstmals einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar im Quartal

NVIDIA macht erstmals einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar im Quartal

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013NVIDIA hat in seinen aktuellen 3. Quartalszahlen erstmals einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar pro Quartal erreicht. Dies bedeutet eine Steigerung von 54 % im Vergleich zum Vorjahresquartal und dürfte für gute Stimmung im Hause NVIDIA sorgen. Bereits im 2. Quartal konnte NVIDIA einen Umsatzrekord vermelden, dem folgt nun ein weiteres Rekordquartal. Für das 4. Quartal erwartet NVIDIA eine weitere Steigerung auf 2,1 Milliarden US-Dollar. Schaut man auf das komplette Jahr 2016, könnte NVIDIA mit insgesamt 7 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 5 Milliarden US-Dollar im Jahre 2016 ebenfalls deutlich zulegen.

Neben dem Umsatz konnte NVIDIA aber auch den Gewinn deutlich steigern. Der operative Gewinn steigt um 161 % auf 639 Millionen US-Dollar, nach Steuern bleiben davon 542 Millionen US-Dollar übrig – eine Steigerung von 120 % im Vorjahresvergleich. Pro Aktie verteilt NVIDIA eine Dividende von 0,83 US-Dollar.

Alle Gaming-Produkte und hier vor allem die GeForce-Grafikkarten machen mit 1,244 Milliarden US-Dollar den größten Anteil am Umsatz aus. Damit macht NVIDIA in dieser Sparte mehr Umsatz als AMD insgesamt über alle Produkte hinweg. Das GeForce-Segment erreicht eine Steigerung von 64 %. Im Plus ist auch die Professional-Visualization-Sparte. Mit 9 Prozent bzw. 207 Millionen US-Dollar fällt dieses allerdings deutlich geringer aus. Wiederum deutlich zulegen können Datacenter mit 193 % (240 Millionen US-Dollar) und Automotive mit 61 % (127 Millionen US-Dollar).

NVIDIAs aktueller Börsenkurs
NVIDIAs aktueller Börsenkurs

Die Zahlen belegen einmal mehr, dass NVIDIA die Umstellung von einem Gaming-Unternehmen zu einer höheren Diversität und geringeren Abhängigkeit von einem Segment geschafft hat. Gerade die Datacenter- und Automotive-Sparte zeigen recht deutlich, wohin der Weg für NVIDIA neben den GeForce-Grafikkarten geht. Tesla stattet seine aktuellen Modelle mit NVIDIAs Drive PX 2 aus. Bei Audi und weiteren Herstellern ist man ebenfalls bereits vertreten und wird dank des Trends zum autonomen Fahren auch eine immer größere Rolle spielen. Die Datacenter-Sparte profitiert vom wachsenden Markt bei den schnellen Servern. Alleine in den USA befindet sich gleich mehrere Rechenzentren im Aufbau, die auf die aktuellen und zukünftigen GPU-Beschleuniger setzen.

Dass die Gaming-Sparte um 64 % steigt und mit 1,244 Milliarden US-Dollar Umsatz weiterhin eine wichtige Säule für NVIDIA ist, zeigt aber auch, dass in der PC-Sparte noch Potenzial vorhanden ist, egal wie stark der gesamte Markt schwächelt. Auf der CES im Januar wird NVIDIA vermutlich weitere Neuheiten vorstellen und wir sind gespannt, was uns 2017 erwartet.

Social Links

Kommentare (38)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]