> > > > 5 Milliarden US-Dollar Nettogewinn: Alphabet wächst weiter zweistellig

5 Milliarden US-Dollar Nettogewinn: Alphabet wächst weiter zweistellig

Veröffentlicht am: von

alphabetWährend bei Apple das Wachstum vorbei zu sein scheint, wächst Alphabet, die Muttergesellschaft von Google, stetig weiter und das sogar im zweistelligen Prozentbereich, wie man am Donnerstag in seinen neusten Geschäftszahlen offenbarte. Demnach konnte der Internetriese im dritten Quartal 2016 22,415 Milliarden US-Dollar umsetzen und damit gegenüber dem Vorjahr um satte 20 % zulegen. Der Nettogewinn kletterte von 3,979 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 5,061 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn je Aktie nach GAAP stieg auf 9,06 US-Dollar und fiel damit höher aus als von Analysten erwartet, die mit knapp 8,60 US-Dollar je Anteilsschein gerechnet hatten.

Eines der wichtigsten Standbeine für Alphabet sind die Werbeerlöse von Google. Sie konnte der Konzern abermals um satte 18 % auf 19,821 Milliarden US-Dollar ausbauen, wobei rund 16 Milliarden US-Dollar davon auf die Google-eigenen Seiten entfallen. Andere Webseiten aus dem Google-AdSense-Programm spülten mit 3,372 Milliarden US-Dollar deutlich weniger in die Konzernkasse, liegen aber deutlich über den restlichen Einnahmen Googles, wozu unter anderem der Play Store oder das Cloud-Geschäft zählen. Hier setzte Google in den letzten drei Monaten 2,433 Milliarden US-Dollar um. Gegenüber dem dritten Quartal 2015 ist das ein Zuwachs von satten 39 %. Trotz der weiter gestiegenen Umsätze im Anzeigen-Markt verdient Google immer weniger pro Klick. Die Kosten für die Werbetreibenden gingen pro Klick abermals um 5 % zurück, dafür zählt Google insgesamt 29 % mehr Klicks, was unterm Strich dann doch für höhere Erlöse sorgt.

Einziges Sorgenkind sind die zahlreichen Sonderprojekte, die Alphabet quasi nebenher betreibt, wie beispielsweise Nest oder das selbstfahrende Auto. Auch wenn hier die Umsätze im Jahresvergleich ausgebaut werden konnten, sind sie noch immer nicht profitabel und eher als Investition in die Zukunft anzusehen. Mit ihnen strich Alphabet einen operativen Verlust in Höhe von 865 Millionen US-Dollar ein. Immerhin konnte dieser gegenüber dem Vorjahr verringert werden. Vor zwölf Monaten standen noch etwa 980 Millionen US-Dollar vor dem Minus.

Für Google und die Anleger läuft es gut. Die Konzernaktie verteuerte sich zwischenzeitlich auf über 800 US-Dollar und steuerte auf ein neues Allzeithoch zu. In den nächsten Monaten dürfte Alphabet erstmals die 70.000er-Marke bei der Mitarbeiterzahl knacken.