> > > > O2 Banking: Bis zu 500 MB Extra-Datenvolumen beim Smartphone-Konto

O2 Banking: Bis zu 500 MB Extra-Datenvolumen beim Smartphone-Konto

Veröffentlicht am: von

o2bankingIm Mai kündigte O2 in Zusammenarbeit mit der Fidor-Bank aus München ein eigenes Smartphone-Konto an, welches sich ausschließlich über eine App führen lassen und seinem Inhaber statt Zinsen zusätzliches Datenvolumen für den Mobilfunkvertrag ausbezahlen sollte. Nun hat O2 das Konto und dessen Konditionen offiziell vorgestellt. Demnach lassen sich über die neue O2-Banking-App Überweisungen per Mobilfunknummer tätigen, kleinere Sofortkredite in Anspruch nehmen und andere Bankgeschäfte erledigen. Anstatt auf die Einlagen Zinsen zu bezahlen, bekommen Konto-Inhaber und Besitzer eines O2-Mobilfunkvertrages zusätzliches Datenvolumen auf ihren Tarif geschaltet – je nach Nutzung des Kontos. Bis zu 500 MB legt O2 oben drauf.

Für die Kontoeröffnung gibt es von O2 für Schnellentschlossene zudem einen Einmalbonus in Höhe von 1 GB obendrauf. Wie viel Datenvolumen es gibt, hängt davon ab, wie viel Umsatz auf der dazugehörigen MasterCard generiert wird. Wer über die Debit-Kreditkarte weniger als 100 Euro Monatsumsatz erreicht, erlangt automatisch Bronze-Status und damit 100 MB zusätzliches Datenvolumen. Ab einem monatlichen Kartenumsatz von 100 Euro gibt es 300 MB obendrauf und somit Silber-Status. Gold-Status und 500 MB zusätzliches Volumen gibt es für Kunden mit einem Kartenumsatz von mehr als 500 Euro.

o2 banking k
O2 Banking

Datenvolumen und Gebühren abhängig von Kartenumsatz

Vom Status abhängig sind aber auch die restlichen Konditionen. Mit Bronze-Status ist pro Monat über die MasterCard eine kostenfreie Bargeld-Abhebung möglich, jede weitere schlägt mit 3,99 Euro zu Buche. Außerdem fallen Kontoführungsgebühren in Höhe von 99 Cent pro Monat an, sofern man das Konto nicht auch als Gehaltskonto nutzt. Ab einen Kartenumsatz von über 100 Euro entfällt die Kontoführungsgebühr und pro Monat darf drei Mal kostenfrei Geld am Automaten gezogen werden. Mit Gold-Status bleibt das Konto weiterhin kostenfrei, die Zahl der Gratis-Abhebungen steigt auf fünf. Entscheidend für den aktuellen Status ist stets der Vormonat. In den ersten drei Monaten noch Eröffnung entfallen alle Gebühren – auch auf die Abhebungen.

Obwohl es sich bei der MasterCard um eine Debit-Kreditkarte handelt, gewährt O2 in Kooperation mit der Fidor-Bank einen Dispokredit in Höhe von 9,5 % p.a. und einen geduldeten Überziehungszins in Höhe von 13,9 % pro Jahr. Wer kurzfristig Geld braucht, kann sich über den Geldnotruf welches leihen. Dann gibt es 100 Euro für 30 Tage, zurückbezahlt werden müssen 106 Euro. Mit doppelter Laufzeit sind zudem 199 Euro möglich. Auch hier fallen 6 Euro Zinsen an.

Die O2-Banking-App steht ab sofort kostenfrei im Google Play Store und Apple App Store zum Download bereit. Anmeldung und Legitimierung für das Konto sollen bequem per Videotelefonie direkt über das Smartphone möglich sein.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
O2 Banking: Bis zu 500 MB Extra-Datenvolumen beim Smartphone-Konto

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]