> > > > Prime Day: Neuer Verkaufsrekord mit über 7 Millionen verkauften Produkten

Prime Day: Neuer Verkaufsrekord mit über 7 Millionen verkauften Produkten

Veröffentlicht am: von

amazon primedayIm Rahmen seines diesjährigen Prime Days konnten Amazon-Kunden mit kostenpflichtigem Prime-Abonnent am Dienstag zahlreiche Produkte zu vergünstigten Preisen kaufen. Teilweise winkten Rabatte von über 50 % und das in nahezu jeder Produktkategorie – egal ob Technik, Süßigkeiten, Kleidungsstücke oder Spielwaren. Für den Online-Händler wurde der zweite deutsche Prime Day zu einem der stärksten Verkaufstage überhaupt. Mehr als sieben Millionen Produkte will man an diesem Tag auf Amazon.de verkauft haben.

Damit ist der Prime Day 2016 erfolgreicher als jeder Cyber Monday oder Black Friday, welche Amazon bislang veranstaltete. Selbst der bislang erfolgreichste Tag wurde mit Leichtigkeit überboten. Am 14. Dezember 2015 wurden noch 5,4 Millionen Produkte auf Amazon.de bestellt. Zu den beliebtesten Produkten am Dienstag zählten der hauseigene Fire TV Stick sowie das Kindle Paperwhite. Aber auch eine Edelstahl-Pfanne von Tefal wurde fleißig bestellt und schaffte es auf Platz 3 der meist verkauften Prime-Angebote während des Prime Days. Insgesamt bestellten die Prime-Kunden am Dienstag mehr als 255.000 Brettspiele, Kuscheltiere und andere Spielwaren, mehr als 275.000 Paar Schuhe, über 84.000 Parfums, rund 39.000 Packungen Süßigkeiten und etwa 25.000 elektrische Zahnbürsten sowie mehr als 23.000 Kopfhörer.

Im Vergleich zum Vorjahr sollen laut Amazon mehr als doppelt so viele Händler am Prime Day 2016 teilgenommen haben. Auch sie waren mit den Verkaufszahlen vom vergangenen Dienstag mehr als zufrieden: Taschenhersteller Leabags beispielsweise will zu Spitzenzeiten über drei Artikel pro Sekunde verkauft und seine Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr verdoppelt haben. Zu kämpfen hatten vor allem aber die 29 europäischen Logistikzentren des Online-Versandhändlers, die dem hohen Bestellaufkommen Herr werden mussten. Die Vorbereitungen auf den Prime Day liefen über mehrere Monate und man sei auf die erhöhte Nachfrage bestens vorbereitet gewesen. „Wir freuen uns, dass wir auch am Prime Day mit über sieben Millionen bestellten Produkte das Kundenversprechen wie gewohnt einhalten konnten.“, kommentierte Armin Cossmann, Regionaldirekter Amazon.