> > > > Prime Day: Neuer Verkaufsrekord mit über 7 Millionen verkauften Produkten

Prime Day: Neuer Verkaufsrekord mit über 7 Millionen verkauften Produkten

Veröffentlicht am: von

amazon primedayIm Rahmen seines diesjährigen Prime Days konnten Amazon-Kunden mit kostenpflichtigem Prime-Abonnent am Dienstag zahlreiche Produkte zu vergünstigten Preisen kaufen. Teilweise winkten Rabatte von über 50 % und das in nahezu jeder Produktkategorie – egal ob Technik, Süßigkeiten, Kleidungsstücke oder Spielwaren. Für den Online-Händler wurde der zweite deutsche Prime Day zu einem der stärksten Verkaufstage überhaupt. Mehr als sieben Millionen Produkte will man an diesem Tag auf Amazon.de verkauft haben.

Damit ist der Prime Day 2016 erfolgreicher als jeder Cyber Monday oder Black Friday, welche Amazon bislang veranstaltete. Selbst der bislang erfolgreichste Tag wurde mit Leichtigkeit überboten. Am 14. Dezember 2015 wurden noch 5,4 Millionen Produkte auf Amazon.de bestellt. Zu den beliebtesten Produkten am Dienstag zählten der hauseigene Fire TV Stick sowie das Kindle Paperwhite. Aber auch eine Edelstahl-Pfanne von Tefal wurde fleißig bestellt und schaffte es auf Platz 3 der meist verkauften Prime-Angebote während des Prime Days. Insgesamt bestellten die Prime-Kunden am Dienstag mehr als 255.000 Brettspiele, Kuscheltiere und andere Spielwaren, mehr als 275.000 Paar Schuhe, über 84.000 Parfums, rund 39.000 Packungen Süßigkeiten und etwa 25.000 elektrische Zahnbürsten sowie mehr als 23.000 Kopfhörer.

Im Vergleich zum Vorjahr sollen laut Amazon mehr als doppelt so viele Händler am Prime Day 2016 teilgenommen haben. Auch sie waren mit den Verkaufszahlen vom vergangenen Dienstag mehr als zufrieden: Taschenhersteller Leabags beispielsweise will zu Spitzenzeiten über drei Artikel pro Sekunde verkauft und seine Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr verdoppelt haben. Zu kämpfen hatten vor allem aber die 29 europäischen Logistikzentren des Online-Versandhändlers, die dem hohen Bestellaufkommen Herr werden mussten. Die Vorbereitungen auf den Prime Day liefen über mehrere Monate und man sei auf die erhöhte Nachfrage bestens vorbereitet gewesen. „Wir freuen uns, dass wir auch am Prime Day mit über sieben Millionen bestellten Produkte das Kundenversprechen wie gewohnt einhalten konnten.“, kommentierte Armin Cossmann, Regionaldirekter Amazon.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 759
Hätte mir fast die 980ti für 280€ geschnappt,war dann aber zu spät dran...
#10
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1074
hehe...habe mir ein Surface Pro4+ Typecover und ner XBOX One für 448€ gekauft^^
#11
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3167
Ich lasse mich da nicht locken. Spontankäufe nur weil etwas vermeintlich billiger sein soll sind nichts.^^
#12
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3762
Apropros Amazon:
Dienstag Abend bestellt - Montag Morgen - gegen 9 uhr - Bestellung verändert - geht nicht, weil artikel bereits Verwand.
Denkt man okay dann kommen sie morgen an - also Heute.
Und? Die artikel WERDEN EVENTUELL Heute versendet.
Das nenne ich mal Kundenverarsche.
#13
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3723
Zitat FabiHabie;24752316
Hab mir ein MMX 300 von Beyerdynamic geholt, war bei Ankunft defekt. War ein Warehouse Deal, da hat jemand wohl ein neues gebraucht und sein defektes an Amazon zurück geschickt. Auf nachfrage beim Kundenservice wurde mir gesagt ich könnte es nur gegen Erstattung zurückschicken und solle es dann zum regulären Preis kaufen ... Danke ! Das finde ich toll. Soviel zum Kundenfreundlichsten Unternehmen der Welt!


und mir hat keiner geglaubt, als ich von schlechten Erfahrungen mit Amazon berichtet habe...
Amazon ist mittlerweile nicht besser als die anderen, teils sogar schlechter.
#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Also dass Warehousedeals eine Lotterie sind, ist hinlänglich bekannt...
#15
customavatars/avatar34023_1.gif
Registriert seit: 23.01.2006
Münster
Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Zitat FabiHabie;24752316
Hab mir ein MMX 300 von Beyerdynamic geholt, war bei Ankunft defekt. War ein Warehouse Deal, da hat jemand wohl ein neues gebraucht und sein defektes an Amazon zurück geschickt. Auf nachfrage beim Kundenservice wurde mir gesagt ich könnte es nur gegen Erstattung zurückschicken und solle es dann zum regulären Preis kaufen ... Danke ! Das finde ich toll. Soviel zum Kundenfreundlichsten Unternehmen der Welt!


Was sollen sie machen? Bei den Preisen sind viele Artikel aus dem "Warehouse" ausverkauft. Sollen sie sich für dich eins aus den Rippen schneiden? Hast du darauf spekuliert ein neues (nicht aus dem Warehouse) zum gleichen Preis zu bekommen? haha
Sei froh, dass der Umtausch bei Amazon so reibungslos funktioniert. Bei so manch anderem wäre das deutlich stressiger...
#16
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
@Lembot der Bestand war bei 28 Stück! Und eine Wareneingangskontrolle mit Funktionstest sollte wohl zum Standart eines jeden Unternehmens gehören. Hier hat niemand gesagt das ich ein neues will, sondern einfach nur ein anderes! Was bei obigen bestand wohl kein Problem sein sollte.

Außerdem handelte es sich hierbei um keinen Einzelfall, ich habe bereits letztes Jahr für ein HTC Handy eine Hülle bekommen die defekt/abgenutzt war mit schwarzen Streifen und Abnutzung wie es unmöglich nach so kurzer Zeit eintreten kann. Die Ware wird meiner Meinung nach einfach nicht richtig geprüft
#17
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 5943
Zitat Snake7;24752899
Apropros Amazon:
Dienstag Abend bestellt - Montag Morgen - gegen 9 uhr - Bestellung verändert - geht nicht, weil artikel bereits Verwand.
Denkt man okay dann kommen sie morgen an - also Heute.
Und? Die artikel WERDEN EVENTUELL Heute versendet.
Das nenne ich mal Kundenverarsche.

ich habe meine SSDs gestern bekommen.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat FabiHabie;24754483
@Lembot der Bestand war bei 28 Stück! Und eine Wareneingangskontrolle mit Funktionstest sollte wohl zum Standart eines jeden Unternehmens gehören. Hier hat niemand gesagt das ich ein neues will, sondern einfach nur ein anderes! Was bei obigen bestand wohl kein Problem sein sollte

sowas wirst du bei keinem einzigen Händler finden!
Das würde nämlich bedeuten, daß die Ware nicht merh original verpackt ist und damit nicht mehr zum Ursprungspreis verkauft werden kann!!

Edith: achso, du meinst die zurück gesendeten Artikel...
Da sollte man sowas eigentlich erwarten, offenbar ist es aber billiger Das durch die Kunden durchführen zu lassen, als dafür Leute einzustellen. *ironic*
Dazu müsste man nämlich Fachkräfte einstellen statt "1 Euro Jobber"!
#18
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Bei der Unmenge an Artikeln die Amazon verwaltet wäre das schon ein signifikanter Kostenfaktor.. Das haben die noch nie gemacht bzw. man hört von sowas immer wieder.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]