> > > > Projekt Titan: Apples Auto soll die Prototypen-Phase erreicht haben

Projekt Titan: Apples Auto soll die Prototypen-Phase erreicht haben

Veröffentlicht am: von

apple logoNach zuletzt ruhigen Wochen haben Apples Pläne für einen eigenen PKW in den vergangenen Tagen gleich mehrfach für Schlagzeilen gesorgt. Zunächst hieß es, man habe erneut Mitarbeiter von Tesla abwerben können, am Montag war dann die Rede von einem Entwicklungsbüro in Berlin. Dort, so die FAZ, arbeiten diverse „Hochkaräter aus der deutschen Automobilbranche“ aus verschiedenen Bereichen.

Schließlich folgten Berichte über Carsharing-Pläne und eine Kooperation mit dem österreichischem Unternehmen Magna, das in der Vergangenheit unter anderem für BMW und Daimler Fahrzeuge gefertigt hat.

Nicht minder interessant ist die aktuelle Vermutung: Apple habe bereits die Prototypen-Phase erreicht. Das zumindest schlussfolgert 9to5Mac aus verschiedenen neuen Mitarbeitern mit Erfahrung in diesem Bereich sowie anderen Aktivitäten. Zum Team sollen inzwischen der ehemalige Chef-Ingenieur von Aston Martin und zuvor als Vice President bei Tesla tätige Chris Porrit gehören, aber auch Kevin Harvey, der beim Rennsportteam Andretti Autosport für die Teilefertigung verantwortlich war. Sollten alle Gerüchte zutreffen, bliebe der weitere Fahrplan dennoch in weiten Teilen ein Rätsel. Angenommen wird, dass Apple sein Fahrzeug 2019 oder 2020 auf den Markt bringen könnte, nachdem das Personal, das an Projekt Titan arbeitet, verdreifacht worden sein soll. Ein wichtiger Faktor ist dabei aber die wohl noch nicht besiegelte Partnerschaft mit einem Fertiger. Sollte Magna diese Rolle übernehmen, dürfte eine der größeren Hürden genommen sein.

Bleibt abzuwarten, wann man das auch als iCar bezeichnete Modell der Öffentlichkeit präsentieren will. Folgt man dem Beispiel Teslas, könnte dies durchaus eineinhalb bis zwei Jahre vor dem Auslieferungsstart und damit im Idealfall schon im nächsten Jahr geschehen. Spätestens dann dürfte klar sein, ob es sich wirklich um ein Elektromobil mit hohem Grad an Autonomie handelt und man sich als eine Art Uber-Konkurrent platziert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]