> > > > Tesla präsentiert Facelift für Model S und neues Model X 75D

Tesla präsentiert Facelift für Model S und neues Model X 75D

Veröffentlicht am: von

tesla motorsNach der Ankündigung des Model 3 hat Tesla nun auch ein Facelift für das Model S angekündigt bzw. nimmt bereits Bestellungen dazu entgegen. Das Model S unterscheidet sich hinsichtlich des Designs vor allem in der Front. Zukünftig verzichtet Tesla auf einen Grill an der Front und führt den Bereich unter der Haube nun glatt lackiert aus. Damit will Tesla den Luftwiederstand weiter verringern. Das Model X verfügt bereits über diese Designsprache und auch beim neuen Model 3 setzt Tesla auf die damit ermöglichte höhere Reichweite durch die Effizienzsteigerung. Mit der Designänderung geht auch die standardmäßige Einführung eines adaptiven LED-Tagfahrlichtes einher.

Nun ebenfalls beim Model S verfügbar, ist das neue Filtersystem des Model X. Den "Bioweapon Defense Mode" präsentierte Tesla zwar bereits mit dem ersten Model S, mit dem Model X wurde dieser aber noch einmal verbessert. Laut Tesla ist das HEPA-Filtersystem in der Lage, 99,97 % aller gefährlichen Erreger und Partikel aus der Luft herauszufiltern. Zudem wird die Fahrzeugkabine mit einem Überdruck versehen, so dass keine ungefilterte Luft von außen eindringen kann.

Auch unter der Haube hat das Model S ein Update erhalten. So kann die Ladeelektronik nun Ströme von bis zu 48 A aufnehmen. Die vorherige Ladeelektronik konnte nur 40 A aufnehmen und Tesla erreicht damit einen beschleunigten Ladevorgang. Natürlich ist dies nur dort möglich, wo das Model S auch an die schnellen Ladestationen namens Supercharger angeschlossen wird.

Das Facelift des Model S hat allerdings nicht die in den Gerüchten besprochene größere Batterie erhalten. Diese sollte eine Kapazität von 100 kWh vorweisen und damit die Reichweite deutlich erhöhen. Es bleibt allerdings bei einer maximalen Kapazität von 90 kWh.

Neues Model X 75D

Nun ebenfalls neu ist das Model X in der Ausführung 75D. Dieses Modell gesellt sich zu den stärkeren Varianten 90D und P90D. Während diese beiden Modelle über eine Reichweite von 413 bzw. 402 km verfügen, kommt das Model X 75D auf nur 381 km. Die Kapazität des Akkus wurde von 90 auf 75 kWh reduziert. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft das kleinste Model X in 6 s, während die stärkeren Modelle dies in 4,8 bzw. 3,2 s schaffen. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h, das Model X 90D und P95D erreicht hier 250 km/h – alle Fahrzeuge sind elektronisch abgeriegelt.

Wer heute ein Model X 75D in den USA bestellt, bekommt dieses bereits im Juni ausgeliefert. Über eine Einführung des Model X in Deutschland äußert sich Tesla weiter nicht.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (21)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Tesla präsentiert Facelift für Model S und neues Model X 75D

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]