1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Tesla präsentiert Facelift für Model S und neues Model X 75D

Tesla präsentiert Facelift für Model S und neues Model X 75D

Veröffentlicht am: von

tesla motorsNach der Ankündigung des Model 3 hat Tesla nun auch ein Facelift für das Model S angekündigt bzw. nimmt bereits Bestellungen dazu entgegen. Das Model S unterscheidet sich hinsichtlich des Designs vor allem in der Front. Zukünftig verzichtet Tesla auf einen Grill an der Front und führt den Bereich unter der Haube nun glatt lackiert aus. Damit will Tesla den Luftwiederstand weiter verringern. Das Model X verfügt bereits über diese Designsprache und auch beim neuen Model 3 setzt Tesla auf die damit ermöglichte höhere Reichweite durch die Effizienzsteigerung. Mit der Designänderung geht auch die standardmäßige Einführung eines adaptiven LED-Tagfahrlichtes einher.

Nun ebenfalls beim Model S verfügbar, ist das neue Filtersystem des Model X. Den "Bioweapon Defense Mode" präsentierte Tesla zwar bereits mit dem ersten Model S, mit dem Model X wurde dieser aber noch einmal verbessert. Laut Tesla ist das HEPA-Filtersystem in der Lage, 99,97 % aller gefährlichen Erreger und Partikel aus der Luft herauszufiltern. Zudem wird die Fahrzeugkabine mit einem Überdruck versehen, so dass keine ungefilterte Luft von außen eindringen kann.

Auch unter der Haube hat das Model S ein Update erhalten. So kann die Ladeelektronik nun Ströme von bis zu 48 A aufnehmen. Die vorherige Ladeelektronik konnte nur 40 A aufnehmen und Tesla erreicht damit einen beschleunigten Ladevorgang. Natürlich ist dies nur dort möglich, wo das Model S auch an die schnellen Ladestationen namens Supercharger angeschlossen wird.

Das Facelift des Model S hat allerdings nicht die in den Gerüchten besprochene größere Batterie erhalten. Diese sollte eine Kapazität von 100 kWh vorweisen und damit die Reichweite deutlich erhöhen. Es bleibt allerdings bei einer maximalen Kapazität von 90 kWh.

Neues Model X 75D

Nun ebenfalls neu ist das Model X in der Ausführung 75D. Dieses Modell gesellt sich zu den stärkeren Varianten 90D und P90D. Während diese beiden Modelle über eine Reichweite von 413 bzw. 402 km verfügen, kommt das Model X 75D auf nur 381 km. Die Kapazität des Akkus wurde von 90 auf 75 kWh reduziert. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft das kleinste Model X in 6 s, während die stärkeren Modelle dies in 4,8 bzw. 3,2 s schaffen. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h, das Model X 90D und P95D erreicht hier 250 km/h – alle Fahrzeuge sind elektronisch abgeriegelt.

Wer heute ein Model X 75D in den USA bestellt, bekommt dieses bereits im Juni ausgeliefert. Über eine Einführung des Model X in Deutschland äußert sich Tesla weiter nicht.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]