1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Tesla Model 3: Reservierungen übertreffen die Erwartungen und bereiten Probleme

Tesla Model 3: Reservierungen übertreffen die Erwartungen und bereiten Probleme

Veröffentlicht am: von

tesla motorsOb Teslas vergangene Woche vorgestelltes Model 3 bei den etablierten Automobilherstellern für Unruhe sorgt, wird von Branchenkennern unterschiedlich beantwortet. Bei den Kaliforniern selbst ist die Lage eindeutig: Man freut sich über die bisherige Resonanz, steht aber vor unerwarteten Problemen.

Denn laut Elon Musk hat man nicht mit einer derart hohen Zahl an Reservierungen gerechnet. Bis einschließlich Samstag lagen etwa 276.000 vor. Das, so der Tesla-Chef weiter, führt nun dazu, dass man die Produktionsplanung auf jeden Fall überdenken müsste. Sollten alle Reservierungen auch in festen Bestellungen münden, dürfte das Unternehmen allein für die Abarbeitung der aktuellen Anzahl knapp ein Dreiviertaljahr benötigen. Der bisherige Plan sah vor, dass die Jahresgesamtproduktion inklusive Model S und Model X bis Ende 2017 auf 500.000 Einheiten gesteigert wird. Zum Vergleich: Wer in den USA heute die Limousine Model S ordert, soll sie innerhalb von vier bis sieben Wochen erhalten.

Vor allem vor dem Hintergrund, dass bislang nicht bekannt ist, wie das Model 3 im Innenraum aussehen und wie die Ausstattung ausfallen wird, überrascht das rege Interesse. Musk bestätigte inzwischen, dass das gezeigte Cockpit, das lediglich aus Lenkrad und 15-Zoll-Display in der Mitte bestand, nicht dem finalen entspricht.

Mehr Interesse als erwartet und überraschend viel Kritik: Das Model 3 polarisiert
Mehr Interesse als erwartet und überraschend viel Kritik: Das Model 3 polarisiert

Auch das führt dazu, dass die Kritik lauter wird. Selbst Tesla bislang wohlgesonnene Medien äußern sich nun skeptisch, ob die hohen Erwartungen erfüllt werden können. Unter anderem heißt es, dass beim Model 3 die Vorreiterrolle, dies noch beim Model S gegeben habe, nicht erkennbar sei. Zudem würden die Entwicklungen beim Model X zeigen, dass Tesla enorme Probleme bei der Produktion und deren Planung habe. Der Elektro-SUV kommt nach aktuellen Stand mit zweijähriger Verspätung zu den Käufern.

Zu guter Letzt würden sich viele Interessenten vom Hype blenden lassen, so die Meinung einiger Journalisten. Es sei davon auszugehen, dass einige etablierte Automobilhersteller bis zum tatsächlichen Start des Model 3 vergleichbare Fahrzeuge anbieten können, unter anderem haben bislang VW und BMW Reichweiten-Updates für den Golf GTE und den i3 angekündigt, auch der überarbeitete Nissan Leaf soll dann bereitstehen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]