> > > > Vodafone verliert wichtigen Großkunden

Vodafone verliert wichtigen Großkunden

Veröffentlicht am: von

vodafoneVodafone hat momentan in Deutschland einen etwas schwereren Stand. In den letzten Jahren hatte das Privatkundengeschäft viele Kunden verloren und nun scheint auch das Geschäftskundensegment des Unternehmens zu leiden. So wird die Allianz in den nächsten Wochen und Monaten rund 30.000 Mitarbeiter und 8.400 Versicherungsvertreter zur Deutschen Telekom migrieren.

Als Grund gibt das Unternehmen „wiederkehrende Qualitätsprobleme“ an. Zwar war das Unternehmen nicht direkt Vertragspartner von Vodafone Deutschland (sondern von der internationalen Geschäftskundensparte Vodafone Global Enterprise), trotzdem wird dieser Weggang sicher schmerzen.

Marktanteile Mobilfunknetzbetreiber 2015

Die Geschäftskundensparte musste laut einem nicht näher genannten Vodafone-Manager einen Umsatzrückgang um mehr als 3 % pro Quartal während der letzten sechs Monate verbuchen. Laut der Wirtschaftswoche denken auch weitere Großkunden darüber nach, auslaufende Verträge nicht zu verlängern und zu einem anderen Mitbewerber zu wechseln. Bereits jetzt ist Vodafone mit einem Marktanteil von etwa 26 % der kleinste Anbieter in Deutschland. Im Connect "Netzwetter" fiel das Unternehmen gar hinter Telefónica auf den letzten Platz.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 26.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 691
Zitat edenjung;24320948
1&1 sind immer noch die besten. Netter Kundensupport, die einen auch gerne unterstützen. Und das netz ist auch gut.


und welche leitungen nutzen sie? mit sicherheit nicht ihre eigenen.

bin seit 1 jahr weg von vodafone und zur telekom, seitdem keine probleme, sogar vdsl 50k bekommen, kann sogar auf vdsl 100k upgraden
#9
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Die Deutsche Bahn ist auch auf Vodafone umgestiegen.Ich find es gut,denn ich bin jetzt echt wenig erreichbar und habe meine Ruhe vorm Disponenten.Mit Vodafone haben wir jetzt genausoviel Netz,wie wir bei der Telekom keines hatten.
#10
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4541
Ich merks halt aufn Ländle, Telekom hat DE weit Edge ausgebaut, wo du bei VF GPRS oder gar nix bekommst. Das war für mich der entscheidende Schritt. In Städten ausbauen kann jeder, da kann man auch ruhig O2 nehmen.
#11
customavatars/avatar23821_1.gif
Registriert seit: 12.06.2005
Mönchhagen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1582
Und auch mir geht es so, nach gut 10 Jahren Mannesmann/Vodafone und 5 Jahren O2 vor 1 1/2 zur Telekom gewechselt. Teuer? Ja! Aber auch gut? An meinem Wohnort und da wo ich mich viel Aufhalte ist Telekom Perfekt. Überall LTE, teilweise mit bis zu 150 MBit und alles stabil. Vodafone hat einen Hundsmieserablen Service und O2 ein super schlechtes Netz im Osten der Replublik.
#12
customavatars/avatar5899_1.gif
Registriert seit: 25.05.2003
HH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
Na und?
Dafür ist der Mitbewerber "Versicherungsgruppe - Roter Löwe mit Flügeln" von T zu V gewechselt, wegen wiederkehrender Qualitätsprobleme.
#13
customavatars/avatar24892_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1972
Bin nun auch nach etwa 13 Jahren von VDF zur Telekom gewechselt, Rufnummermitnahme hat super geklappt auch wenn VDF da erst Probleme gemacht hat.
Wurde in den letzten 4 Jahren immer wieder von VDF verarscht und da musste ich einfach wechseln, zumal das Netz im Sommer einfach furchtbar ist. Die Standorte scheinen denen bei der Hitze weg zu brechen und zu überhitzen. Kommt davon wenn man immer mehr sparen will und alles ausgliedert.
Nun hab ich auch in der Bahn zu meinen Eltern fast 90% Netz, bei VDF konnte ich da nicht mal telefonieren
#14
Registriert seit: 29.12.2007
Rhein-Sieg-Kreis
Oberbootsmann
Beiträge: 986
Klingt nach Stimmungsmache.
"Laut der Wirtschaftswoche denken auch weitere Großkunden darüber nach, auslaufende Verträge nicht zu verlängern und zu einem anderen Mitbewerber zu wechseln."

Sei dabei wenn alle das sinkende Schiff verlassen...
Ich habe mit den meisten Anbietern gute und schlechte Erfahrungen.
Wirklich schlecht reden kann ich nur über Eplus. Das war damals der mieseste Haufen der mir je untergekommen ist.
#15
customavatars/avatar160614_1.gif
Registriert seit: 22.08.2011
Oelsnitz, Sachsen
Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Ich schein einer der wenigen zu sein, der bisher nicht großartig Qualitätsprobleme hatte. :O kann das nicht nachvollziehen.
#16
customavatars/avatar45682_1.gif
Registriert seit: 23.08.2006
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1640
Vllt spricht man bei "Qualität" auch einfach von der Qualität des Kundenservice. Hier muss man auch nochmal zwischen Business- und Privatkunde unterscheiden.
Wir haben diesen Schritt auch hinter uns (VDF->DTK) und der Service ist um einiges besser.
Für uns war das auch der einzige Grund zu wechseln. Netzprobleme kann man überall haben.
#17
Registriert seit: 21.09.2013
Lünen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1538
Wo steht eigentlich, dass von der Mobilfunksparte gesprochen wird?

Meine Mutter arbeitet bei einer großen Versicherungsgesellschaft in der IT und hat einen Heimarbeitsplatz.
Früher war der Anschluss von der Telekom, jetzt von Vodafone.

Letzten Freitagmorgen eine Störung gemeldet (nach 25 Minuten Wartezeit an der Geschäftskundenhotline), 3 Stunden später stand fest es ist das Modem.

Entstörungzeit 3 Werktage, heute soll Jemand kommen und das Modem austauschen.

Und ich rede von einer SDSL Leitung, die keine Ahnung wieviel im Monat kosten wird.



Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]