1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Google-Mutter Alphabet war dank YouTube das wertvollste Unternehmen

Google-Mutter Alphabet war dank YouTube das wertvollste Unternehmen

Veröffentlicht am: von

alphabetIm ersten vollständigen Quartal seit der Umstrukturierung hat die Google-Mutter Alphabet Umsatz und Gewinn deutlich steigern können. Das führte im nachbörslichen Aktienhandel dazu, dass das Unternehmen sich kurzzeitig als das wertvollste der Welt bezeichnen darf. Wie viel Arbeit noch bevorsteht, zeigt ein einzelnes Detail der Bilanz.

Denn 99,3 % oder 21,178 Milliarden US-Dollar der zwischen Oktober und Dezember erwirtschafteten Einnahmen – die um 18 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden konnten – gingen auf das Konto der Tochter Google, die anderen Bereiche – zu denen unter anderem das Projekt Moonshot und das autonome Fahren gehören – erreichten lediglich 151 Millionen US-Dollar. Ähnlich sah es rückwirkend betrachtet auch im gesamten Jahr aus, 99,4 % der eingenommenen 74,541 Milliarden – plus 13 % – sind auf Google-Aktivitäten zurückzuführen, die für den Konzern noch lange Zeit essentiell sein werden. Die unter der Bezeichnung „Other Bets“ Bereiche sorgten für einen operativen Verlust in Höhe von 1,104 (Q4 2015) respektive 3,069 Milliarden (2015) US-Dollar. Google erreichte hingegen einen Überschuss von 8,043 und 28,012 Milliarden. Netto blieben am Ende des Quartals 4,923 Milliarden US-Dollar übrig (plus 5 %), im gesamten Jahr belief sich der Gewinn nach Steuern auf 16,348 Milliarden (plus 16 %).

Für die positive Entwicklung verantwortlich waren laut Unternehmen vor allem der Video-Dienst YouTube sowie Werbeanzeigen auf Mobilgeräten. Die auf den eigenen Seiten durch Anzeigen generierten Einnahmen kletterten im vierten Quartal um 20 % nach oben, auf anderen Seiten wurden unter anderem durch AdWords 7 % mehr eingenommen. Welchen Anteil Android an der Bilanz hat, gibt man wie üblich nicht bekannt.

Und auch ein Ausblick auf die kommenden Monate fehlt. Als sicher gilt aber, dass Google zumindest mittelfristig die einzige nennenswerte Einnahmequelle des Konzerns bleiben wird. Im August hatte man den Umbau mit der größeren Unabhängigkeit der Forschungsaktivitäten begründet. Experten vermuten allerdings, dass es lediglich um die finanzielle Absicherung geht, kostspielige Fehler belasten so nicht das gesamte Unternehmen. Als Beispiel wird Google Auto LLC genannt, die bereits 2011 gegründete Tochter, die für die autonomen Fahrzeuge verantwortlich ist.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]