> > > > Neue E-Klasse: Ab Werk auf autonomes Fahren ausgerichtet

Neue E-Klasse: Ab Werk auf autonomes Fahren ausgerichtet

Veröffentlicht am: von

mercedes benzWeltweit gilt Nevada als eines der besten Testgebiete für autonomes Fahren im Alltag. Deshalb macht Daimler bereits seit einiger Zeit Gebrauch von der Möglichkeit, dort seine Fahrzeuge zu erproben – zuletzt sorgte die dortige Zulassung von autonomen LKW für Schlagzeilen. Passend zur CES legt der Stuttgarter Autobauer nun nach. Denn die neue E-Klasse, die in der kommenden Woche offiziell vorgestellt wird, hat in Nevada als erstes Serienfahrzeug die Zulassung für den autonomen Einsatz erhalten.

Allerdings gelten für die Limousine dennoch zahlreiche Auflagen, wenn es um den fahrerlosen Einsatz geht. Zum einen darf nur auf Interstates und State Highways autonom gefahren werden, zudem müssen sich ein speziell geschulter Fahrer sowie ein weiterer Passagier im Wagen befinden. Für die neue E-Klasse gelten damit die gleichen Richtlinien wie für die autonomen LKW.

Mit der neuen E-Klasse hat in Nevada erstmals ein Serienfahrzeug die Zulassung für autonomes Fahren erhalten
Mit der neuen E-Klasse hat in Nevada erstmals ein Serienfahrzeug die Zulassung für autonomes Fahren erhalten

Für Interessenten weitaus wichtiger dürfte die Tatsache sein, dass das neue Modell aber bereits ab Werk weitestgehend als Selbstfahrer konzipiert ist. Denn wie Daimler betont, muss lediglich die Software des entsprechenden Steuergeräts geändert werden, damit das Fahrzeug die Kontrolle übernehmen kann. Die notwendige Hardware in Form von Sensoren und spezieller Lenkung gehören zum Serienumfang der E-Klasse. Laut Daimler-Vorstand Thomas Weber habe man beim Thema autonomes Fahren deshalb „die Nase vorn“.

Zwar bietet Tesla bereits seit einigen Wochen eine Autopilot-Funktion für das Model S an, bewirbt diese aber explizit nicht mit dem Begriff autonomes Fahren. Stattdessen handelt es nach eigenen Angaben lediglich um eine den Fahrer unterstützende Automatik.

Nicht nur technisch kommt das neue Modell der S-Klasse nahe, auch das Design wird angeglichen
Nicht nur technisch kommt das neue Modell der S-Klasse nahe, auch das Design wird angeglichen

Starten soll die neue E-Klasse im Frühjahr, zu den wesentlichen Neuerungen gegenüber dem Vorgänger gehört dann auch ein überarbeitetes Infotainment-Konzept. So setzt Mercedes-Benz auf zwei große Displays im Stil der S-Klasse, zudem können mehr Funktionen direkt über das Lenkrad aufgerufen werden – der Griff zum Controller in der Mittelkonsole soll seltener nötig werden, die Bedienung entspreche dann mehr der eines Smartphones, so das Unternehmen. Aber auch rein äußerlich rückt die Limousine dichter an die darüber platzierte S-Klasse heran, wie bereits im Umlauf befindliche Presseabbildungen zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5299
Das Beste oder nichts.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Leider nur copy & paste Design.
#3
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 413
Mir persönlich lieber als wenn es dann hässlich wird.
#4
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat SkyL1nE;24205332
Leider nur copy & paste Design.


Ja, schrecklich...

[video=youtube;aB06f2tQZfY]https://www.youtube.com/watch?v=aB06f2tQZfY[/video]

Wenn die beim T-Modell auch Copy & Paste machen bin ich dabei. :banana:
#5
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Zitat RevoX81;24205072
Das Beste oder nichts.


Dann lieber Nichts !
#6
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2960
Zitat Josedan03;24223499
Dann lieber Nichts !

+1
#7
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8154
Mercedes neigt wie üblich zu "leichten" Übertreibungen. Wenn man sich seriöse Berichte über die abgeleisteten Testkilometer der zahlreichen Firmen ansieht, die sich mit dem autonomen Fahren beschäftigen, dann steht Mercedes alles andere, als an der Spitze. Auch gibt es regelmäßig Zwischenfälle bei allen Firmen, in denen ein Eingreifen des Fahrers erforderlich war. Nevada ist einfach kein Maßstab.
#8
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5550
Wenn VW ihre Designlinie kopiert heißt es *gähn*, wenn BMW oder Mercedes das machen drehen alle durch

BTW: Als S-Klasse Fahrer würde ich mich ziemlich verarscht fühlen :D

"Was ist das für ein Auto das da vorne fährt? C-, E- oder S-Klasse?"
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12450
Zitat FB07;24250591
"Was ist das für ein Auto das da vorne fährt? C-, E- oder S-Klasse?"

Was spielt das genau für eine Rolle?
#10
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5550
Ganz einfach, viele Menschen kaufen sich ein Auto für ihren Image
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]