1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Schwarmintelligenz: Neue Audi-Modelle kommunizieren mit der Straße

Schwarmintelligenz: Neue Audi-Modelle kommunizieren mit der Straße

Veröffentlicht am: von

audiWar die CES in den letzten Jahren vor allem eine Bühne für das autonome Fahren, entpuppt sich die Ausgabe 2016 als Laufsteg für technische Automobilneuerungen jeglicher Art. Denn nachdem VW die Studie Budd-e gezeigt hat, zog Audi in der Nacht nach. Die Ingolstädter präsentierten zwar kein neues Modell, dafür aber jede Menge Neuerungen im Bereich der Sicherheits- und Infotainment-Technik.

Bei letzterer stand die AMOLED-Technik im Mittelpunkt. Zwar zeigte man bereits im August anhand der Studie e-tron quattro concept ein Cockpit mit OLED-Displays und einer neuen Bedienphilosophie, nun nannte man aber erstmals einige Details. In der größten Ausbaustufe sollen künftig gleich drei AMOLED-Anzeigen verbaut werden, eine als Virtual Cockpit nach Art des aktuellen A4, zwei im Bereich der Mittelkonsole als Bestandteil des MMI-Systems. Als Basis kommt im Hintergrund der neue Baukasten MIB2+ zum Einsatz, für ausreichend Rechenleistung sorgt NVIDIAs Tegra K1, die Verbindung zum Internet kann per LTE Cat 6 hergestellt werden.

Bis zu drei OLED-Displays bietet das neue Infotainment-System auf MIB2+-Basis
Bis zu drei OLED-Displays bietet das neue Infotainment-System auf MIB2+-Basis

Beim Bedienkonzept, so Audi, habe man sich komplett vom alten System verabschiedet und sich stattdessen an Smartphones orientiert. Dadurch sollen weniger Eingaben nötig sein, um bestimmte Funktionen aufzurufen. Wahlweise kann das System aber auch per Sprache gesteuert werden. Wie gut das funktioniert, dürfte der neue A8 zeigen. Denn dort soll das neue Konzept erstmals in Serie zum Einsatz kommen.

Schwarmintelligenz nur für Audi-Fahrer

Noch einige Monate dauern wird es auch, bis Audi connect um die vorgestellten Änderungen erweitert wird. Dabei handelt es sich Car-to-X-Technologien, den Austausch von Informationen zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur. In Europa sollen Ende 2016 die ersten Nutzer Teil der Schwarmintelligenz werden und Daten zu Verkehrszeichen oder Gefahrensituationen wie Glatteis sammeln. Die Informationen werden dann per Mobilfunk an Audi geschickt und von dort aus an andere Audi-Fahrer verteilt, deren Systeme kompatibel sind. Zusätzlich sollen die Navigationskarten auf diesem Wege aktualisiert werden.

Auch am Heck will Audi auf OLEDs setzen und so mehr Sicherheit bieten
Auch am Heck will Audi auf OLEDs setzen und so mehr Sicherheit bieten

In den USA soll das System hingegen beim Sparen von Treibstoff helfen. Denn dort sollen Daten von Ampeln empfangen und so passende Geschwindigkeiten vorgeschlagen werden. Erkennt der Bordrechner anhand der Angaben, dass man mit Tempo 30 die Ampel passend zur nächsten Grünphase erreichen wird, wird dies dem Fahrer mitgeteilt. Geld sparen sollen Audi-Fahrer aber auch auf anderem Wege. Denn noch in diesem Jahr soll in ersten Modellen eine E-SIM verbaut werden. Damit soll der Provider-Wechsel binnen Sekunden erledigt sein, was vor allem im Ausland ein Vorteil ist.

Vermutlich ebenfalls im A8 erstmals verbaut wird das Matrix-OLED-Licht. Hierbei sollen kleine OLED-Panels die bisherigen Heckleuchten ersetzen, wovon Audi sich mehr Sicherheit und Flexibilität verspricht.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]