1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Ford setzt künftig doch auf Android Auto und CarPlay

Ford setzt künftig doch auf Android Auto und CarPlay

Veröffentlicht am: von

fordDank der Unterstützung zahlreicher Hersteller nimmt die Verbreitung von Android Auto und CarPlay rasant zu. Dabei sind beide Systeme auch auf Seiten der Automobilwirtschaft nicht unumstritten, wie beispielsweise Porsches Verzicht auf Googles Plattform aus Gründen des Datenschutzes zeigt. Aber auch Ford sträubte sich bislang gegen die Unterstützung und pries noch auf der IAA im September die eigene Plattform Sync als Alternative an und verwies dabei ebenfalls auf Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. Doch nun hat der fünftgrößte Automobilhersteller eine Kehrtwende vollzogen: Ab diesem Jahr wird man sowohl Android Auto als auch CarPlay in den eigenen Fahrzeugen anbieten.

Den Anfang sollen dabei die Fahrzeuge machen, die dem Modelljahr 2016 angehören und mit Sync 3 ausgestattet sind. Diese sollen zu einem späteren Zeitpunkt ein Software-Update erhalten, dass die Nutzung von Apples und Googles Plattform möglich machen wird. Ab dem Jahrgang 2017 sollen die Systeme dann fester Bestandteil von Sync 3 werden – das in vielen Fällen aufpreispflichtige Infotainment-System bleibt also Voraussetzung.

Umdenken bei Ford: Künftig wird man doch auf Android Auto und CarPlay setzen
Umdenken bei Ford: Künftig wird man doch auf Android Auto und CarPlay setzen

Dieses wird man aber auch weiterhin ausbauen, wie das Unternehmen betont. Dazu gehören beispielsweise neue Programme, die im Laufe des Jahres erscheinen sollen und die die AppLink-Schnittstelle nutzen werden. So können Mitglieder der Pannendienste AAA (USA) und CAA (Kanada) per Mobilfunk und Applikation Informationen zu Tankstellen und einen neuen Routenplaner nutzen, für berufliche Fahrten steht ein elektronisches Fahrtenbuch zur Verfügung und dank Cityseeker und Eventseeker sollen passende Hinweise zu Veranstaltungen, Restaurants und ähnlichem in der Nähe zur Verfügung gestellt werden.

Alle neuen Programme machen dabei von der Möglichkeit Gebrauch, Fahrzeuginformationen zu sammeln und zu verarbeiten. Bislang war dies nur für Ford-eigene Software möglich, die künftige Freigabe für Drittentwickler wurde im Spätsommer bekanntgegeben. Ob und wann die Applikationen auch für europäische Ford-Modelle freigegeben werden, hat das Unternehmen noch nicht mitgeteilt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]