> > > > Samsung erringt Sieg im Patent-Streit mit NVIDIA

Samsung erringt Sieg im Patent-Streit mit NVIDIA

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Sobald man das Wort "Patent" liest, ist eines der nachfolgenden Wörter meistens "Rechtsstreit" oder "Klage". Innerhalb der IT-Branche gehört es schon lange quasi zum guten Ton, dass sich etliche Hersteller wegen etwaiger Patentrechtsverletzungen gegenseitig verklagen. Oft rangeln sogar Hersteller miteinander, welche auf anderen Ebenen als Partner kooperieren – wie etwa Apple und Samsung. Letztere wurden 2014 allerdings auch von NVIDIA verklagt. NVIDIA warf Samsung vor GPU-Patente zu verletzen. Das ließ Samsung allerdings nicht auf sich sitzen und warf NVIDIA ebenfalls die Verletzung einiger Samsung-Patente vor. Im Endeffekt erwies sich NVIDIAs Klage nun als Eigentor: Denn ein Richter der United States International Trade Commission (US-ITC) wies zum einen Anfang Oktober 2015 NVIDIAs Klage vollständig ab. Zum anderen bekommt nun aber Samsung Recht: NVIDIA verletze demnach mit seinen Tablets der Reihe Shield drei Patente Samsungs. Jene drehen sich um grundlegende Designs von Schaltkreisen bzw. Platinen.

samsung exynos

Das Urteil muss zwar noch rechtskräftig werden, könnte in den USA aber zu einem Verkaufsstopp der NVIDIA Shield Tablets führen. Eines der drei strittigen Patente läuft jedoch bereits 2016 aus – die Patente stammen nämlich noch aus den 1990er-Jahren und wurden teilweise in ihrem Schutz nicht verlängert. Genau das nimmt NVIDIA natürlich zum Anlass den Sinn des Urteils zu kritisieren. Auch seien die Patente ohnehin möglicherweise mittlerweile so grundlegend, dass ein Schutz keinen Sinn mehr mache bzw. derlei Technik längst nicht mehr in der Form zum Einsatz komme, wie sie die Patente beschreiben.

Betroffen sind von dem Urteil neben NVIDIA selbst übrigens indirekt auch Partner des Unternehmens – etwa Biosar, Jaton Corp. und EliteGroup. Während NVIDIA das Urteil harsch kritisiert hat, schweigt Samsung bisher zu dem Ergebnis. Die Südkoreaner dürften mit dem Ergebnis allerdings alles andere als unzufrieden sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2808
Mit jedem weiteren Urteil wird diesem Patentstreitwahn langsam aber sicher Einhalt gebietet. Weiter so und immer schön nach Hinten ausschlagen, damit die Nächsten etwas daraus lernen.
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Finde ich klasse was Nvidia passiert ist
#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1893
Zitat
dass ein Schutz keinen Sinn mehr mache bzw. derlei Technik längst nicht mehr in der Form zum Einsatz komme, wie sie die Patente beschreiben.


Offenbar hat man ja bei NVIDIA diese alte Technik benutzt und damit die Patente verletzt? :hmm:
#4
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 671
Nvidia hebt die Preise für Grafikkarten hoch.
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2251
Zitat trkiller;24168118
Finde ich klasse was Nvidia passiert ist


Werde erwachsen, bitte.
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Zitat lll;24170481
Werde erwachsen, bitte.


nö, ich finde es richtig das dieses Unternehmen eine auf die Backe erhalten hat.
#7
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3582
den richtigen hats getroffen
#8
Registriert seit: 09.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Gut finden kann man höchstens, dass es denjenigen trifft der angefangen hat. Grundsätzlich nerven mich die klagereien nur, und im Endeffekt zahlen wir Konsumenten die Anwälte.
#9
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3642
Wenn es nur die wären...... .
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]