> > > > 4.5G: Vodafone beschleunigt LTE-Netz auf 1,2 Gbit/s

4.5G: Vodafone beschleunigt LTE-Netz auf 1,2 Gbit/s

Veröffentlicht am: von

vodafoneWährend der Breitbandausbau hierzulande weiterhin eher stiefmütterlich behandelt wird, drehen die Betreiber von Mobilfunknetzen seit geraumer Zeit immer weiter an der Temposchraube. In Ballungsräumen stehen schon heute 100 Mbit/s und mehr zur Verfügung, aus Sicht der Konzerne reicht dies aber noch lange nicht. Deshalb will Vodafone in den kommenden Monaten die ersten Zellen zunächst auf 500 Mbit/s, später dann auf 750 Mbit/s beschleunigen.

Das Ziel sind jedoch 1,2 Gbit/s, die ab 2017 an ersten Standorten im Praxisbetrieb angeboten werden sollen. Möglich werden soll dies dank 4.5G, wohinter sich lediglich die schon heute von einigen Mobilfunkmodems unterstützte LTE-Advanced-Technik gemäß Cat 6 verbirgt. Dank Trägerbündelung sind damit bis zu 300 Mbit/s im Downstream möglich. Die von Vodafone genannten Bandbreiten entsprechen weitestgehend Cat 9 bis 12, größere Unterschiede gibt es hier lediglich hinsichtlich des Upload-Tempos. Auf der technischen Seite federführend wird dabei Huawei sein. Der chinesische Konzern hatte bereits im September entsprechende Geschwindigkeiten im LTE-A-Netz angekündigt. Zur Begründung hieß es zu diesem Zeitpunkt ebenso wie jetzt, dass die Zeit bis zum Start von 5G überbrückt werden müsse.

Dabei geht es nicht nur um höhere Übertragungsraten für einzelne Teilnehmer innerhalb einer Zelle, sondern vor allem um größere Reserven für alle angemeldeten Geräte. Dadurch soll eine ausreichende Kapazität für M2M-Netze oder AR- und VR-Anwendungen geschaffen werden. Vorteile 4.5G mit 1,2 Gbit/s aber auch denjenigen bieten, die LTE stationär als Alternative zum Festnetzanschluss nutzen. Denn der Ping soll deutlich sinken, zudem verspricht man stabilere Datenraten Dank einer höheren Anzahl an gleichzeitig möglichen Verbindungen innerhalb einer Zelle; der Effekt der stark schwankenden Übertragungsraten soll dann spürbar abgeschwächt werden.

Bereits 2020 sollen die Bemühungen aber schon obsolet werden. Denn Vodafone geht ebenso wie Huawei davon aus, dass dann die ersten 5G-Netze in Betrieb gehen. Nach wie vor ist aber ungewiss, ob die notwendigen Spezifikationen rechtzeitig verabschiedet werden. Einige beteiligte Institutionen gehen davon aus, dass man sich erst 2019 festlegen wird.

Dass Vodafone in Deutschland als einziger Anbieter auf den 4.5G-Zug aufspringen wird, ist unwahrscheinlich – auch wenn Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter sein Unternehmen entsprechend darstellt. Grund für das Vorpreschen dürfte die veränderte Lage auf dem hiesigen Markt sein. Denn seit dem Zusammenschluss von E-Plus und O2 ist Vodafone der kleinste der drei großen Mobilfunkanbieter.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
4.5G: Vodafone beschleunigt LTE-Netz auf 1,2 Gbit/s

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]