> > > > Amazon Prime Now: Schnell-Lieferung könnte 2016 in München angeboten werden

Amazon Prime Now: Schnell-Lieferung könnte 2016 in München angeboten werden

Veröffentlicht am: von

amazonNach Informationen der Süddeutschen Zeitung könnte Amazon Prime Now schon bald in Deutschland starten. Dann sollen Prime-Kunden des Onlinehändlers im Großraum München ihre Lieferung schon wenige Stunden nach der Bestellung in Empfang nehmen können. Bislang wird Prime Now lediglich in zehn Großstädten der USA, darunter in New York oder Seattle, aber auch in Großbritannien angeboten. In den USA werden Bestellungen von Prime-Kunden über Prime Now binnen zwei Stunden kostenlos ausgeliefert, wer es eiliger hat, kann die Lieferzeit gegen eine Gebühr von 7,99 US-Dollar auf eine Stunde verkürzen. Das Angebot umfasst allerdings nicht das gesamte Sortiment, sondern beschränkt sich auf eine Auswahl von etwa zehntausend Artikeln des täglichen Bedarfs.

Für den Deutschland-Start von Prime Now soll Amazon hierfür im Raum München zwei neue Logistikzentren planen, welche bereits 2016 in Betrieb gehen sollen. Zudem habe der Onlinehändler eine weitere Halle in München angemietet. Nach Informationen der Zeitung sollen einige Mitarbeiter aus Graben bei Augsburg, wo Amazon ein weiteres großes Verteilerzentrum betreibt, abgezogen worden sein, um beim Aufbau und der Inbetriebnahme zu helfen. Nach Aussagen einiger Mitarbeiter hätte Prime Now in München eigentlich schon in diesem Jahr starten sollen, die Pläne seien jedoch von einem Tag auf den anderen verworfen worden. Warum man den Start von Prime Now in München verschoben haben will, ist nicht bekannt.

Ob das Angebot aber tatsächlich im nächsten Jahr starten wird, das wollte Amazon auf Nachfrage der Zeitung nicht verraten. Die Pressestelle ließ viele der Fragen unbeantwortet. Genau wie die Frage, was es mit den fünf im Laufe dieses Jahres gegründeten Tochterunternehmen wie der Amazon City Logistik Alpha GmbH, der Amazon City Logistik Beta GmbH oder der Amazon Deutschland Transport GmbH auf sich hat. Alle fünf Firmen hätten ihren Sitz in München Schwabing, wo sich auch die Deutschland-Zentrale des Konzerns befindet.

Amazon-Mitarbeiter sollen davon ausgehen, dass in den beiden neuen Logistikzentren vor allem sogenannte Schnelldreher, wie Bücher, CDs oder Produkte, die häufig in großer Anzahl bestellt werden, gelagert und verschickt werden. Größere Produkte sollen für die Münchner wie bisher über die neun Logistikzentren, unter anderem in Bad Hersfeld, Leipzig und Koblenz, verschickt werden.

Wann und ob Amazon Prime Now in Deutschland starten wird, bleibt weiter offen. Gerüchte hierzu gab es in der Vergangenheit schon einige.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 25.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Tolle Sache. Aber gleich kommen sowieso wieder die "Wozu braucht man das" Kommentare. Sobald es rauskommt wird es dann natürlich von jedem gern genutzt.
#3
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13259
Ich könnte 2016 im Lotto gewinnen
#4
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Falls du so dumm bist und Lotto spielst ^^
#5
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Und die lieben Amazon Sklaven werden noch weiter ausgenutzt.....
#6
customavatars/avatar118210_1.gif
Registriert seit: 15.08.2009
RLP
Bootsmann
Beiträge: 723
Wenn man sich ausnutzen lässt! Jeder ist seines Glückes Schmied!
#7
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Naja .. nicht jeder hat wirklich eine Wahl. Nicht ganz richtig was du sagst.
#8
customavatars/avatar103616_1.gif
Registriert seit: 03.12.2008
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1079
Das ganze Prime ist soviel Geschäftemacherei, wird zwar sicher viele Stammkunden haben, aber die meisten brauchen das halt nicht.

Ich hab mir Prime auch geholt, in der Werbung hieß es, Lieferung am nächsten Tag, das letzte Mal als ich was bestellt habe, gab es eine Zusatzpunkt, garantiere Lieferung am nächsten Tag +11€.

Für mich hat sich Prime erledigt.
#9
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Was jemand braucht definiert ausschließlich die betreffende Person. Alles andere ist quatsch.

Ich finde das zumindest sehr interessant. Optimalerweise mit der Möglichkeit ein günstigeres Abo zu wählen, aber dafür hat man dann nur eine bestimmte Anzahl dieser super express Lieferungen.
Den bei mir kommt Amazon auch ohne Prime meist max. 2 Tage nach Bestellung. Für die meisten Sachen reicht mir das völlig, aber hin und wieder ist doch eine Bestellung bei die dringender ist
#10
customavatars/avatar61315_1.gif
Registriert seit: 01.04.2007
Niemandsland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2391
Zitat ElPiet;23860358
Was jemand braucht definiert ausschließlich die betreffende Person. Alles andere ist quatsch.

Ich finde das zumindest sehr interessant. Optimalerweise mit der Möglichkeit ein günstigeres Abo zu wählen, aber dafür hat man dann nur eine bestimmte Anzahl dieser super express Lieferungen.
Den bei mir kommt Amazon auch ohne Prime meist max. 2 Tage nach Bestellung. Für die meisten Sachen reicht mir das völlig, aber hin und wieder ist doch eine Bestellung bei die dringender ist


Amazon kommt höchstens mit einzelnen Artikeln ab und zu nach max. 2 Tagen. Das war einmal. Mittlerweile dauert es 4-5 Tage - Sonntag Abend bestellen , dann kann man schon hoffen das es am Freitag kommt ... mit anderen kleineren Händlern habe ich das Problem so gut wie nie, Sonntag Abend bestellt, Dienstag früh geliefert - keine Seltenheit.
#11
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Kommt vermutlich stark auf die Gegend drauf an. Bei mir war bisher alles( wenn die DHL nicht grade im Streik war) 2 Werktage. Bestellung gingen sowohl in diverse Großstädte im Ruhrgebiet, als auch in kleine Orte im tiefsten Niedersachsen. Kann deine Erfahrungen da also absolut nicht bestätigen.
Aber auch wenn es eine Woche wäre, bräuchte ich nur einige Artikel dringend am selben oder nächsten Tag. Bei den meisten Sachen ist mir das recht egal wann es da ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]