> > > > Facebook erreicht 1 Milliarde Menschen an einem Tag

Facebook erreicht 1 Milliarde Menschen an einem Tag

Veröffentlicht am: von

facebook 2015 2Jeder siebte Bewohner der Erde ist innerhalb von 24 Stunden mindestens einmal bei Facebook. Diesen Meilenstein scheint Facebook am Montag dieser Woche erreicht zu haben, denn wie der Gründer Mark Zuckerberg per Post bekanntgibt, verwendete an diesem Tag 1 Milliarde Menschen Facebook. In den Quartalszahlen werden üblicherweise Durchschnittswerte genannt, doch mit 700 bis 800 Millionen Nutzern am Tag war klar, dass es hier auch Ausreißer nach oben und unten geben muss.

Mark Zuckerberg unterstreicht in seinem Post auch noch einmal, dass es für Facebook wichtig sei, eine offene und freie Kommunikation zu ermöglichen. Doch gerade diese ist bei den deutschen Nutzern von Facebook in jüngster Vergangenheit in Schieflage geraten. Nicht zuletzt die Hetze gegen Flüchtlinge hat sicherlich zur Eskalation rechter Gewalt in Heidenau und anderen Städten geführt. Dabei scheinen auch die letzten Hürden gefallen zu sein, denn oftmals entstehen diese Posts unter Nennung des Klarnamen, samt offenem Aufruf zur Gewalt.

Dabei hat sich Facebook auf die Fahnen geschrieben in dieser Hinsicht weitestgehend selbstregulierend zu arbeiten. Nutzer können solche Posts melden, die dann geprüft und bei Verstoß gegen die Gemeinschaftsrichtlinien auch gelöscht werden sollen. Diese Gemeinschaftsrichtlinien hat sich das Unternehmen selbst gegeben und sollen Hassbotschaften aufgrund folgender Eigenschaften unterbinden: Rasse, Ethnizität, Nationale Herkunft, Religiöse Zugehörigkeit, Sexuelle Orientierung, Geschlecht bzw. geschlechtliche Identität oder Schwere Behinderungen oder Krankheiten.

Doch diese Selbstregulierung funktioniert derzeit offenbar nicht richtig oder nur unzureichend. So häufen sich die Beschwerden von Nutzern, die einen offensichtlich rechtsextremen Beitrag melden, diese laut Rückmeldung von Facebook aber nicht gegen die Regeln verstoßen. Bundesjustizminister Heiko Maas kritisiert in Briefen an Facebook den laschen Umgang mit den eigenen Richtlinien. Facebook hat inzwischen eine öffentliche Stellungnahme dazu abgegeben:

"Facebook ist in hohem Grad selbstreguliert. Das bedeutet, dass Nutzer Inhalte selbst melden können, die sie als bedenklich oder anstößig empfinden. Jede Meldung wird vom Community Operations Team geprüft, das speziell für diese Aufgabe ausgebildet ist und weltweit täglich rund um die Uhr arbeitet. Inhaltliche Richtlinien aufzustellen, die es mehr als einer Milliarde Menschen erlauben, sich Ausdruck zu verschaffen und gleichzeitig die Rechte und Gefühle anderer Menschen zu respektieren, ist eine permanente Herausforderung".

Zu konkreten Fällen wollte sich Facebook aber offenbar nicht äußern.

Welche Schwierigkeiten mit dem Recht auf öffentliche Meinungsäußerung und dem gleichzeitigen Schutz vor Angriffen auch immer bestehen, für Facebook dürften die 1 Milliarde Nutzer am Tag nur ein weiterer Schritt sein. Doch ein Wachstum der Nutzerzahlen ist für Facebook inzwischen nicht mehr das einzige Ziel. Zusatzdienstleistungen, wie der kürzlich vorgestellte Assistenzdienst M, dürfen in Zukunft eine ebenso wichtige Rolle spielen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar205813_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hessen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Zuckerberg träumt von diesen Zahlen..der soll mal die bots abziehen....
#2
customavatars/avatar24904_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
Werbung und Leute die ihr Essen und ihren Urlaub Posten und immer wieder Werbung... Facebook liest sich wie ein schlechter Blog....



Gesendet von meinem Venue7 3740 mit der Hardwareluxx App
#3
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 372
Zitat Oyko Miramisay;23831649
Werbung und Leute die ihr Essen und ihren Urlaub Posten und immer wieder Werbung... Facebook liest sich wie ein schlechter Blog....



Gesendet von meinem Venue7 3740 mit der Hardwareluxx App


Genauso wie schlechte Bücher und Serien. Jeder ist selbstverantwortlich für das was er konsumiert. Lies es halt nicht.
#4
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3608
Ich habe Facebook seit Januar gelöscht ,weil ich finde, dass das niveau bei FB recht tief gesunken ist. Menschen mit defizite und minderwertigkeit komplexen , depressionen , Hass ist in FB sehr vertreten.

Was die Leute alles teilen und posten ist echt traurig und teilweise dämlich.

Ich habe FB leider als negative Plattform kennengelernt und gott sei dank geht der FB trend etwas zurück.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]