> > > > YouTube und die mobile Suche sichern Googles Erfolg

YouTube und die mobile Suche sichern Googles Erfolg

Veröffentlicht am: von

google 2013So unterschiedlich Google und Intel auch sein mögen, eines haben beide Konzerne in diesen Tagen gemeinsam: Die sinkende Bedeutung der traditionellen Betätigungsfelder ist derzeit so deutlich wie sonst selten zu erkennen. Was bei Intel das Geschäft mit Prozessoren für Desktop-PCs und Notebooks ist, ist bei Google die Desktop-Suche. Zwar nannte der Internet-Riese am späten gestrigen Abend keine detaillierten Zahlen, Finanzchefin Ruth Porat ließ jedoch keinen Zweifel aufkommen: Vor allem das Wachstum im Bereich der mobilen Suche und bei YouTube sorgte für ein gutes Quartalsergebnis.

Insgesamt konnten so Einnahmen in Höhe von rund 17,7 Milliarden US-Dollar erzielt werden, 11 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Rund 90 Prozent oder 16 Milliarden US-Dollar der Umsätze wurden über Werbung erreicht, andere Einnahmequellen spielten dementsprechend auch zwischen April und Juni wie üblich keine große Rolle.

Auffälliger ist jedoch, dass Google die Entwicklung der Werbeeinnahmen pro Klick auch im zweiten Quartal nicht umkehren konnte. Denn abermals gingen diese zurück, im Vergleich zum vergangenen Jahr je nach Seite und Werbeform um 3 bis 16 Prozent. Die dennoch höheren Umsätze sind auf die steigende Zahl der Klicks zurückzuführen, diese legten in zwei Bereichen um 18 und 30 Prozent zu. Dies täuscht jedoch nicht darüber hinweg, dass eine Umkehr oder die Stärkung von alternativen Einnahmequellen über kurz oder lang eines der wichtigsten Ziele werden muss. Denn auch wenn die Einnahmen insgesamt deutlich zulegten, im Jahresvergleich wurde das Wachstum halbiert.

Darüber kann auch die Gewinnentwicklung nicht hinwegtäuschen. Hier konnte Google sich um 17 Prozent verbessern, unter dem Strich blieben 3,9 Milliarden US-Dollar übrig, die Umsatzrendite stieg leicht von etwa 21 auf 22 Prozent.

Dass der Börsenkurs nach der Bekanntgabe um mehr als 10 Prozent zulegte, lag aber nicht nur an den Ergebnissen. Die Anleger honorierten auch eine Ankündigung Porats. Denn künftig will die Finanzchefin die zuletzt immer stärker gestiegenen Ausgaben wieder zügeln. Möglich werden soll dies durch weniger Neueinstellungen sowie veränderte Entscheidungswege – einzelne Abteilungen und Sparten sollen künftig weniger Entscheidungsgewalt beim Geldausgeben haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]