> > > > Microsoft doch an HERE-Maps-Sparte von Nokia interessiert

Microsoft doch an HERE-Maps-Sparte von Nokia interessiert

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Wie Bloomberg nun herausgefunden haben will, könnte Microsoft doch noch Interesse an der HERE-Sparte des finnischen Konzerns Nokia haben. Beim Verkauf der Handysparte an Microsoft, wollte das redmonder Unternehmen eigentlich die HERE-Sparte mit übernehmen, wogegen sich Nokia allerdings sträubte. Nun will Nokia allerdings selbst die HERE-Sparte mit großem Wertverlust verkaufen.

Here

Zu den Interessenten gehören ein Konsortium deutscher Autobauer sowie das Taxi-Startup Uber. Nun soll sich Gerüchten zufolge auch Microsoft für die Sparte interessieren und bereits ein Gebot abgegeben haben. Allerdings soll für Microsoft lediglich eine Minderheitenbeteiligung in Frage kommen.

HERE ist eine Unternehmenssparte, die aus dem 2007 von Nokia aufgekauften Navteq hervorging und viele Partner mit Kartenmaterial beliefert. Zu großen Kunden zählt unter anderen Microsoft selbst. Bis zum Jahre 2018 hat sich das US-amerikanische Unternehmen bereits Lizenzen für das Kartenmaterial gesichert. Was danach passieren wird, steht noch in den Sternen. Eventuell kann man die Minderheitsbeteiligung als Absicherung der eigenen Dienste sehen.