> > > > Uber bietet 3 Milliarden US-Dollar für Nokia Here

Uber bietet 3 Milliarden US-Dollar für Nokia Here

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

uberWie die New York Times berichtet, plant Uber Nokias Kartentechnologie Here aufzukaufen - das Gebot stehe bei 3 Milliarden US-Dollar. Letzten Monat hatte das finnische Unternehmen bekannt gegeben, sich von seiner Kartensparte trennen zu wollen.

Neben Uber zeigen auch eine Reihe deutscher Autohersteller Interesse an dem Konkurrenten von Google Maps - darunter Audi, BMW und Mercedes Benz. Der chinesische Suchmaschinebetreiber Baidu und ein unbekannter Bieter seien ebenfalls interessiert. Bis Ende Mai werde eine Entscheidung seitens Nokia erwartet. Nokia selbst äußerte sich jedoch nicht dazu.

In den USA verzeichnet Google Maps die meisten Nutzer im Bereich der digitalen Kartendienste. Geschätzt eine Milliarde Smartphone-Nutzer verwenden den Dienst auf ihren Mobilgeräten. Das sind zehnmal so viele Nutzer wie von Here. Global gesehen erreicht Nokia jedoch im Bereich der festinstallierten Auto-Navigation einen Marktanteil von 80 %.

Uber, aus den Medien bekannt durch seine Taxi-App, habe nun größere Ambitionen. So plane das Unternehmen unter anderem seinen Mitfahrservice Uber Pool zu verbessern, um Fahrer und Mitfahrer wirkungsvoller zu vernetzen. Stützen tut sich das Ganze momentan noch auf Google Maps sowie auf Daten von Apple und anderer Dienste. Dies könnte sich mit der Übernahme von Here ändern.

Dieses Jahr eröffnete Uber mit dem Advanced Technologies Center bereits einen Standort, der – in Zusammenarbeit mit der Carnegie Mellon University – an Kartendiensten sowie autonomer Fahrzeugtechnologie arbeitet. Im März übernahm Uber den kalifornischen Kartendienst deCarta. Zusätzlich seien in den letzten Monaten mehrere Entwickler eingestellt worden.

Die deutschen Automobilhersteller planen mit der Übernahme von Here die Entwicklung autonomer Fahrzeuge voranzubringen. Neben Mercedes testen bereits andere Hersteller Fahrzeuge, deren Technologie auf Here basiert. Sich dabei vermehrt auf Google zu stützen, sei insofern nicht attraktiv, da man in Mountain View ebenfalls an autonomen Fahrzeugtypen arbeite. Hinzu kommt, dass Audi, BMW und Mercedes nach einer Übernahme anderen Unternehmen den Zugang zu Here im Rahmen einer Lizenzvereinbarung ermöglichen wollen. Damit soll die Position als Googles Hauptkonkurrent erhalten bleiben.

Wie Jeremy Carlson, ein Analyst bei IHS Automotive, sagt, seien solche Kartendaten, auf lange Sicht gesehen, von wichtigem Wert für die Automobilindustrie. Daher sei es sinnvoll, diese zu schützen. Sollte Uber Here übernehmen, so erhielte das Unternehmen ein etabliertes Unternehmen für digitale Kartentechnologie.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]