> > > > O2 kooperiert mit Video-Streaming-Dienst Watchever

O2 kooperiert mit Video-Streaming-Dienst Watchever

Veröffentlicht am: von

watcheverDer Mobilfunkprovider O2 kooperiert ab sofort mit dem Video-Streaming-Dienst Watchever. Das gab man heute offiziell bekannt. Demnach sollen O2-Kunden das Angebot des Video-on-Demand-Services ab dem 10. März auch über ihren Mobilfunkanbieter buchen können. Dabei wird es zwei Möglichkeiten geben: Entweder man bucht die Video-Flatrate zum regulären Preis von 8,99 Euro monatlich für eine Mindestlaufzeit von einem Monat auf und bezahlt den Dienst bequem über seine Mobilfunkrechnung, oder aber man entscheidet sich für einen 24-Monats-Vertrag und bezahlt dann nur noch 3,99 Euro im Monat. Damit lassen sich jeden Monat 5 Euro bzw. auf die gesamte Laufzeit gerechnet 120 Euro sparen. Abgerechnet wird dann natürlich ebenfalls über die Mobilfunkrechnung.

O2-Kunden sollen Watchever unabhängig von ihrer Vertragslaufzeit ausprobieren dürfen und die Video-Flat unverbindlich 30 Tag lang testen können. Nach dem Testzeitraum werden allerdings 8,99 Euro monatlich fällig, sofern der Testzeitraum bzw. die Option nicht rechtzeitig vor Ablauf gekündigt wurde.

Verfügbar ist die Watchever-Flatrate von O2 allerdings nicht nur über das Smartphone, sondern auch auf dem Desktop-Rechner, dem Notebook oder der Spielekonsole. Wer das Angebot über sein Smartphone oder Tablet nutzt, der muss bei O2 allerdings weiterhin sein Datenvolumen im Auge behalten, denn die Daten werden nicht ausgeschlossen – wie es beispielsweise die Deutsche Telekom mit Spotify tut. Dafür aber können bis zu 25 Titel im Offline-Modus gespeichert werden.

watchever pressebild k
Watchever auf dem Apple iPad (Bild: Watchever).

Für Watchever dürfte die Kooperation noch einmal einige Neukunden bringen, soll man doch aufgrund der stärker gewordenen Konkurrenz ums Überleben kämpfen. Eine ähnliche Kooperation gab es aber auch schon mit E-Plus.