> > > > Samsung Pay kommt ohne NFC aus

Samsung Pay kommt ohne NFC aus

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Die Berichte, Samsung habe LoopPay übernommen und arbeite an einem Konkurrenten zu Apple Pay, haben sich als zutreffend erwiesen. Denn wie die Südkoreaner mitgeteilt haben, wird Samsung Pay im Laufe des Sommers starten, zunächst jedoch nur auf dem Heimatmarkt sowie in den USA.

Das hinter dem Dienst steckende System weicht in einem Punkt deutlich von Apple Pay ab. Denn Samsungs Pendant kann auch ohne NFC genutzt werden, womit der Nutzer nicht auf entsprechende Terminals angewiesen ist. Möglich wird dies durch die MST genannte Technik, die die benötigten Karteninformationen per Magnetimpuls an das Händler-Terminal übermittelt; steht NFC doch zur Verfügung, kann darauf ausgewichen werden.

Samsung Pay kann auch ohne NFC genutzt werden
Samsung Pay kann auch ohne NFC genutzt werden.

Eine ausreichende Sicherheit beim Bezahlen per Samsung Pay soll durch zwei Maßnahmen erreicht werden. Zum einen muss der Nutzer sich per Fingerabdruck am Smartphone authentifizieren, zum anderen sind die Kartendaten in einem speziellen Bereich des Handys verschlüsselt abgelegt und werden nicht an Samsung übertragen.

Zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt soll Samsung Pay auch in Europa an den Start gehen, mit welchen Samsung-Smartphones der Dienst genutzt werden kann, ist aber unbekannt; ein Fingerabdrucksensor dürfte aber eine Mindestvoraussetzung sein.

Ob MST am Ende aber wirklich sicherer als NFC oder die direkte Zahlung per Karte ist, bleibt abzuwarten. Denn der um ein mehrfaches sicherere Karten-Chip, der ein unbefugtes Auslesen oder Abfangen der Daten verhindern soll, wird von Samsung Pay ignoriert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3378
Zitat
Möglich wird dies durch die MST genannte Technik, die die benötigten Karteninformationen per Magnetimpuls an das Händler-Terminal übermittelt

Und das wird von jedem Smartphone/EC-Terminal unterstützt? Lese ich zumindest zum ersten mal. Davon abgesehen das sogar bei uns in der Umgebung langsam aber sicher alle Terminals gegen neue ausgetauscht werden, die dann auch NFC bieten.

Zitat
Zum einen muss der Nutzer sich per Fingerabdruck am Smartphone authentifizieren


Was wie schon oft gezeigt absolut 0 zur Sicherheit beiträgt.
#2
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7304
Ein bezahldienst, der nur mit einem Hersteller funktioniert - wird sich sicher durchsetzen.
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Zitat Techlogi;23236472
Ein bezahldienst, der nur mit einem Hersteller funktioniert - wird sich sicher durchsetzen.


Kennt man doch woher? :stupid: Aber Apple Pay wird sich durchsetzen, ja? ;)
#4
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10018
Zitat Techlogi;23236472
Ein bezahldienst, der nur mit einem Hersteller funktioniert - wird sich sicher durchsetzen.


Bei Apfel klappts. ;)

Schon erschreckend..egal welchen Klumpen Mist die auch anfassen, es wird Gold draus. Die ALchemisten damals haben sich lange dran versucht.
#5
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6660
Mit einem magnetischen Impuls? Seit wann kann ein x-beliebiges Smartphone als EMP-Granate fungieren?
Also wird auch keine dieser neuen Simkarten benötigt die die NFC Funktion nachrüsten?
#6
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1460
Zitat SkyL1nE;23236956
Kennt man doch woher? :stupid: Aber Apple Pay wird sich durchsetzen, ja? ;)


Apple hat in letzter Zeit wohl auch deutlich mehr Smartphones mit Fingerabdrucksensor verkauft als samsung...
#7
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7304
Zitat NuclearVirus;23238811
Apple hat in letzter Zeit wohl auch deutlich mehr Smartphones mit Fingerabdrucksensor verkauft als samsung...

Und auch bei Apple glaube ich nicht dran, dass sich das wirklich durchsetzen wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]