> > > > Microsoft und Samsung legen Streit um Lizenzgebühren bei

Microsoft und Samsung legen Streit um Lizenzgebühren bei

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Der im vergangenen Sommer bekanntgewordene Streit zwischen Microsoft und Samsung um ausgebliebene Lizenzzahlungen ist beendet. Wie beide Unternehmen mitteilen, konnte man sich außergerichtlich einigen, Details bleiben jedoch vertraulich.

Auslöser der Auseinandersetzung war das Aufkündigen eines im Jahr 2011 abgeschlossenen Vertrags seitens Samsungs. Der südkoreanische Konzern hatte seitdem Lizenzgebühren in Höhe von vermutlich 5 bis 15 US-Dollar pro Android-Gerät an Microsoft gezahlt, im September 2013 dann aber jegliche Zahlungen eingestellt. Als Grund hierfür nannte man die Übernahme von Nokia durch Microsoft, die der eigenen Ansicht nach gegen die Vertragsbedingungen verstossen würde. In Redmond verneinte man dies jedoch und strengte Klagen vor einem US-Gericht sowie der Internationalen Handelskammer an.

Branchenkenner führten an, dass nicht Nokia, sondern die Höhe der Lizenzzahlungen zum Zerwürfnis geführt hätten. Denn während Samsung im ersten Jahr lediglich 0,8 bis 1,2 Milliarden US-Dollar überweisen musste, sollten es für das Jahr 2014 3,1 bis 4,6 Milliarden sein.

Deshalb ist davon auszugehen, dass die nun erfolgte außergerichtliche Einigung entweder eine Senkung der Gebühr pro Gerät oder aber eine Deckelung der Gesamtsumme vorsieht. Aber auch ein sogenanntes Cross-Licensing-Abkommen als Ausgleich eines Teils der Gebühren ist vorstellbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4879
Dann stehen Windows Phones von Samsung ja nichts mehr im Weg...
#2
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Es wäre gut für WP wenn Samsung wieder für MS Entwickelt. Wäre Werbung für WP
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1409
Gute oder schlechte Werbung?

Samsung hat doch genug misst gemacht mit dem Ativ s so wie HTC auch

Wenn WP dann nur Lumia, alleine schon wegen den Updates
#4
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Warum muss Samsung überhaupt zahlen? Etwa weil die eben KEINE WPs herstellen? Oder ist es so was abgefahrenes wie das Google eigentlich Eigentum von Microsoft ist?
#5
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2150
Nö, Microsoft hält gewisse Patente, die z.B. in Android verwendet werden. Und das lassen sie sich, ganz korrekt auch, bezahlen.
#6
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Googlespoon;23169646
Warum muss Samsung überhaupt zahlen? Etwa weil die eben KEINE WPs herstellen? Oder ist es so was abgefahrenes wie das Google eigentlich Eigentum von Microsoft ist?


Verstehe ich eben auch nicht.
#7
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Zitat trkiller;23169037
Gute oder schlechte Werbung?

Samsung hat doch genug misst gemacht mit dem Ativ s so wie HTC auch

Wenn WP dann nur Lumia, alleine schon wegen den Updates



Naja, ich persönlich finde WP ganz interessant, allerdings finde ich die Lumias alle samt abschreckend hässlich.
Mal en WP im Gewand eines Z3 würde mich hingegen ja schon mal reizen. Ich bin niemand der viele Apps und bis auf die Musikwiedergabe weiß ich bei allen meinen Programmen das sie auf WP vorhanden sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]