> > > > Microsoft übernimmt mit Sunrise die nächste populäre App

Microsoft übernimmt mit Sunrise die nächste populäre App

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft hat seine im Dezember begonnene Einkaufstour fortgesetzt und nach Acompli nun auch Sunrise übernommen. In beiden Fällen ging es dem Konzern in erster Linie um die gleichnamigen Applikationen - im ersteren Fall einen E-Mail-Client, der mittlerweile in Outlook umbenannt wurde, im letzteren einen Kalender.

Laut TechCrunch soll der Kaufpreis bei mehr als 100 Millionen US-Dollar gelegen haben, Kommentieren wollte Microsoft dies nicht.

Sunrise wurde 2012 mit Hilfe von Venture-Kapital gegründet, Anfang 2013 wurde die Software erstmals für iOS veröffentlicht. Rund ein Jahr später folgten Ableger für Android sowie ein Web-Client. Vor allem die iOS-Fassung erarbeitete sich schnell den Ruf der besten Kalender-Anwendung für iPhone und iPad und erhielt entsprechend diverse Auszeichnungen. Dabei wird mit Gmail, iCloud und Exchange nur eine geringe Zahl an Mail-Diensten unterstützt, im Gegenzug kann Sunrise jedoch zahlreiche Daten anderer Dienste integrieren.

Am aktuellen Angebot will Microsoft zumindest vorerst nichts ändern, andere als im Fall Acompli soll es auch keine Namensänderung geben. Allerdings sollen einige der in Sunrise integrierten Techniken auch in eigenen Anwendungen zum Einsatz kommen, konkretere Angaben hierzu gibt es jedoch nicht.

Interessant an beiden Übernahmen, die es zusammen auf 300 Millionen US-Dollar bringen, sind die unterstützten Plattformen - eine Windows-Phone-Version gibt es jeweils nicht. Entsprechend wird vermutet, dass Microsoft auf diesem Wege die eigene Präsenz in Android und iOS weiter ausbauen will, was zuletzt bereits mit Office-Ablegern funktionierte. Von Windows-Phone-Nutzern musste das Unternehmen sich hierfür bereits viel Kritik fallen lassen, die Rede war unter anderem von einer stiefmütterlichen Unterstützung der eigenen Plattform.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Microsoft übernimmt mit Sunrise die nächste populäre App

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]