> > > > Pizza.de: Kombinierbare Gutscheincodes ließen zahlreiche Kunden kostenlos bestellen

Pizza.de: Kombinierbare Gutscheincodes ließen zahlreiche Kunden kostenlos bestellen

Veröffentlicht am: von

pizzadeGestern dürften sich zahlreiche Lieferdienste in Deutschland über eine ungewohnt hohe Anzahl an Bestellungen gefreut haben. Am Donnerstagabend konnten Kunden des Lieferdienst-Vermittlers Pizza.de vier Gutscheine miteinander kombinieren und so den Bestellwert um bis zu 14 Euro drücken. Zahlreiche hungrige Mäuler konnten so kostenlos, zumindest aber über einen kleinen Aufpreis von wenigen Euro gestopft werden.

Das Schnäppchen-Portal MyDealz.de veröffentlichte gestern einen Beitrag mit vier unterschiedlichen Gutscheincodes im Wert von jeweils 3 bis 4 Euro. Wer die Codes in seinem Account von Pizza.de hinzufügte, konnte diese bei seiner Bestellung miteinander kombinieren und so bis zu 14 Euro sparen. Zwar veranstaltet Pizza.de regelmäßig Gutschein-Aktionen für seine Kunden, die dafür verwendeten Codes sind in der Regel aber Individual-Codes und können nur einmal eingelöst werden. Gestern Abend war das allerdings anders, zahlreiche User prahlten mit ihren kostenlosen Bestellungen in zahlreichen Internet-Foren und –Webseiten.

Kurz vor 21:00 Uhr war Pizza.de dann für kurze nicht erreichbar, wenig später konnten die Gutscheincodes nicht mehr eingelöst werden. Auf Nachfrage teilte uns die Presseabteilung von Pizza.de mit, dass gestern bei der Codierung der Codes etwas schief gelaufen sei und die Aktion damit vermutlich nicht gewollt war. Man habe den Ansturm auf die eigene Plattform bemerkt und diesen am Abend schnell behoben. „Durch den Ansturm mit Gratis-Bestellungen ist sicherlich auch ein wirtschaftlicher Schaden entstanden. Auf der anderen Seite steht den Verlusten aber auch ein positiver Erlebnis- und Werbeeffekt gegenüber“, ließ uns Pressesprecher Bodo von Braunmühl wissen. Pizza.de steht der Aktion damit gelassen gegenüber.

Wie hoch die Zahl der Bestellungen gestern tatsächlich ausfiel, wollte man uns allerdings nicht verraten. Es gab gestern aber einen deutlichen Anstieg bei den Bestellungen, heißt es. Allerdings gäbe es keine Pläne, gegen Benutzer vorzugehen, die die Aktion „in einem unverhältnismäßigen Rahmen“ genutzt haben. Vereinzelt wurden mehrfach neue Accounts angelegt und die Gutscheine darin hinzugefügt. Ob diese weiterhin ihre Gültigkeit besitzen werden, ist offen.

Pizza.de zählt zu den größten Vermittlungsplattformen in Deutschland, die die nächstgelegenen Lieferdienste auflisten und die Bestellung abwickeln. Der Dienst gehört seit Mitte August zum Berliner Unternehmen Delivery Hero, dem derzeitigen Marktführer in Deutschland. Zuletzt soll Pizza.de fast 1,4 Millionen Aufträge im Monat abgewickelt haben.

Social Links

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 17.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 388
Zitat jrs77;23128732
Ist in den USA gang und gäbe, daß man Gutscheine miteinander kombinieren kann.

Ist aber leider noch nicht nach Europa vorgedrungen, daß das nicht unbedingt den Ruin des Unternehmens bedeuten muß.


Dort ist es aber stigmatisiert, sprich wer es macht zeigt seine Unterschichtszugehörigkeit.
Diese Scham gibt es speziell in Deutschland nicht, es wäre der Ruin vieler Unternehmen.

Bestes Beispiel die Bank Santander. Die hatte in einer begrenzten Aktion einmal kostenlose Kreditkarten mit 5% Tankbonus über Lidl verkauft. Der Durchschnittsdeutsche hat dann aber nur genau das damit gemacht, ohne die Karte Zinspflichtig zu überziehen.
Die Verträge wurden geändert.
#7
Registriert seit: 08.12.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Konnte mit Glück die Aktion auch mitnehmen.
So dreist gleich mehrere Accounts zu erstellen war ich leider nicht ;D
#8
customavatars/avatar63292_1.gif
Registriert seit: 04.05.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 158
Verrrrrpasst :(
#9
Registriert seit: 21.09.2013
Dortmund
Kapitänleutnant
Beiträge: 1655
Zitat Hovac;23130058
Der Durchschnittsdeutsche hat dann aber nur genau das damit gemacht, ohne die Karte Zinspflichtig zu überziehen.


Ich habe seit 8 Jahren eine Kreditkarte und habe die noch nie zinspflichtig überzogen. (Das ist in meinen Augen nicht der Sinn so einer Karte)
Die Haupteinnahmequelle der Kreditkartenunternehmen dürften auch nicht die Zinsen, sondern die Gebühren für die akzeptierenden Unternehmen sein.
Setzt man die Karte nur zum Tanken ein, verdient Santander natürlich Nichts daran.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Zitat Tr4c3rt;23419374
Ich habe seit 8 Jahren eine Kreditkarte und habe die noch nie zinspflichtig überzogen. (Das ist in meinen Augen nicht der Sinn so einer Karte)

Uhm, und wieso heisst sie dann "Kredit"-Karte? :D
#11
Registriert seit: 21.09.2013
Dortmund
Kapitänleutnant
Beiträge: 1655
Zitat DragonTear;23419808
Uhm, und wieso heisst sie dann "Kredit"-Karte? :D

Weil man beim Anbieter einen Kreditrahmen gewährt bekommt, bis zu dem man die Karte nutzen kann.
Die Abrechnung erfolgt dann am Monatsende (wenn man zuviel Geld hat kann man den Verfügungsrahmen auch als Minikredit nutzen)
Und ich glaube das war das, worauf Hovac hinaus wollte.

Ich vermute mal, dass der Durchschnittsdeutsche die Karte eher so einsetzt wie ich und nicht wie die Amis...
#12
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8156
Zitat Tr4c3rt;23419374
Ich habe seit 8 Jahren eine Kreditkarte und habe die noch nie zinspflichtig überzogen. (Das ist in meinen Augen nicht der Sinn so einer Karte)


Dann hast Du den einzigen Zweck der Karte (aus Bankensicht) nicht verstanden. Natürlich sollst Du den Kredit nutzen und das gerne jahrelang. Hauptsache Du zahlst regelmäßig mit Zinsen. Bester Kunde. :D Diese Mentalität ist aber hier noch nicht ganz so verbreitet.
#13
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Zitat Krümelmonster;23561139
Dann hast Du den einzigen Zweck der Karte (aus Bankensicht) nicht verstanden. Natürlich sollst Du den Kredit nutzen und das gerne jahrelang. Hauptsache Du zahlst regelmäßig mit Zinsen. Bester Kunde. :D Diese Mentalität ist aber hier noch nicht ganz so verbreitet.


Und mit was? Mit Recht!
#14
customavatars/avatar84621_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Im schönen Münsterland
Kapitän zur See
Beiträge: 3080
Zitat jrs77;23128732
Ist in den USA gang und gäbe, daß man Gutscheine miteinander kombinieren kann.

Ist aber leider noch nicht nach Europa vorgedrungen, daß das nicht unbedingt den Ruin des Unternehmens bedeuten muß.


Hab so ne Doku gesehen, da sammeln so ami Perlen Coupons wie verrückt. Die kombinieren oft hunderte Coupons. Am End mussten die für einen 2000 Dollar Einkauf nur 30 Dollar zahlen oder haben noch Geld raus bekommen!. Dann aber schön mit 4 Einkaufswagen mit 40 Tuben Zahnpasta, 50 WC Steinen, 10x 3 Liter Flaschen Weichspüler und so weiter.


Eigentlich traurig sowas...
#15
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 6015
das geilste hatten wir hier vor ca. 2 jahren
Lenor im Angebot 1,11 laut Werbeflyer.
Auf den Flaschen selbst war dann noch ein 1 € Gutschein als Sofort-Preisnachlass.
Im Endeffekt haben wir die Flaschen dann für 11 ct bekommen.

Wer da wohl bei der Logistik gepennt hat (vermutlich sind wohl die falschen Flaschen geliefert worden)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]