> > > > Neue Dokumente unterstreichen Samsungs Interesse an BlackBerry

Neue Dokumente unterstreichen Samsungs Interesse an BlackBerry

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Der Wahrheitsgehalt der vor einer Woche aufgekommenen Gerüchte rund um das Interesse an BlackBerry seitens Samsung könnte doch höher als von beiden Unternehmen eingeräumt sein. Zwar folgten nach den ersten Meldungen schnell die obligatorischen Dementis sowie eine Klarstellung seitens Samsungs zu Beginn der Woche, ein Bericht der kanadischen Wirtschaftszeitung Financial Post spricht jedoch von anderen Absichten.

Denn dem Blatt liegen nach eigener Aussage sowohl Dokumente der Investmentbank Evercore Partners als auch Aussagen einer nicht näher benannten Quelle vor, laut denen die Südkoreaner tatsächlich an einer Übernahme interessiert sind. Letzterer zufolge werde intern derzeit geklärt, auf welchem Wege der Kauf BlackBerrys erfolgen können - auch der Erwerb von lediglich einem Mehrheitsanteil sei eine Option, die in Erwägung gezogen wird. Die Berichte der vergangenen Woche hätten den ursprünglichen Plan, das Geschäft schnell, günstig und ohne große Aufmerksamkeit abzuwickeln, durchkreuzt. Im Idealfall, so die Quelle, hätte man damit eine Nachricht an Apple und Microsoft senden können. Stattdessen müsse man nun mit BlackBerry verhandeln, die Überrumpelungstaktik sei nicht mehr anwendbar.

Dass große Interesse Samsungs begründet hingegen der Bericht von Evercore Partners. Denn in diesem heißt es, dass das Portfolio der Kanadier - allem voran die Patente sowie die Software - Samsungs Produktpalette sinnvoll erweitern würde. Vor allem vordem Hintergrund der Kooperation zwischen Apple und IBM, die in erster Linie auf BlackBerry zielt.

Entscheidend dürfte am Ende sein, wie sich der Mehrheitsaktionär Fairfax Financial Holding verhält. Sollte Samsung tatsächlich wie von Seiten der Investmentbänke vorgeschlagen 15,49 US-Dollar pro Aktie und damit insgesamt etwa 8,2 Milliarden bieten, dürfte man dort laut Quelle schwach werden. Aktuell liegt der Börsenwert des kanadischen Smartphone-Herstellers bei knapp 5,3 Milliarden US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar116827_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009
Bawü
Leutnant zur See
Beiträge: 1238
Ich hoffe BlackBerry bleibt eigenständig. Ich glaube dass die noch sehr lange alleine zurecht kommen können.
#2
Registriert seit: 28.07.2014
Bodensee
Hauptgefreiter
Beiträge: 152
Zitat stitsch;23098367
Ich hoffe BlackBerry bleibt eigenständig. Ich glaube dass die noch sehr lange alleine zurecht kommen können.


Das hoffe ich auch, bin mit meinem BlackBerry Passport sehr zufrieden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]