> > > > Apple streicht Bose-Zubehör nach Sponsoring-Streit aus dem Online-Shop

Apple streicht Bose-Zubehör nach Sponsoring-Streit aus dem Online-Shop

Veröffentlicht am: von

apple logoDie Anfang August abgeschlossene Übernahme des Kopfhörerherstellers Beats Electronics hat für den ersten langjährigen Apple-Partner Konsequenzen. Denn wie 9to5Mac bereits am gestrigen Abend berichtet hat, wurden sämtliche Bose-Produkte - darunter neben Lautsprechern auch Kopfhörer - aus dem US-Online-Shop der Kalifornier entfernt.

Doch nicht nur in der Heimat aller drei Unternehmen müssen Kunden nun auf andere Händler ausweichen, auch in den europäischen Internet-Auftritten Apples sucht man Bose und sein Zubehör vergebens.

Zwar hat sich keiner der Beteiligten zu Wort gemeldet, der Kauf von Beats dürfte aber nur indirekt der Grund sein. Denn zum einen sind andere Hersteller wie Sennheiser oder Bowers & Wilkins weiterhin gelistet, zum anderen gab es erst vor wenigen Tagen einen Streit, in dessen Mittelpunkt Beats und Bose standen. Denn letztgenanntes Unternehmen ist seit Kurzem Werbepartner der US-Football-Liga NFL. Die Folge: Colin Kaepernick von den San Francisco 49ers musste eine Strafe in Höhe von 10.000 US-Dollar zahlen, da er mit Beats-Kopfhörern an einer Pressekonferenz nach einem Spiel teilnahm. Als treibende Kraft hinter der Bestrafung gilt Bose als NFL-Exklusivpartner für Kopfhörer und Ähnliches. Dies dürfte bei Apple nur auf wenig Gegenliebe gestossen sein, denn Beats hat mit diversen Spielern ebenfalls Sponsoring-Abkommen geschlossen.

Als äußerst unwahrscheinlicher Auslöser gilt hingegen ein Gerichtsverfahren, zwischen Bose und dem Apple-Zukauf. Dieses wurde durch eine außergerichtliche Einigung bereits vor einigen Wochen beendet. Hintergrund war der Vorwurf Boses, Beats würde Patente, die im Zusammenhang mit Geräuschunterdrückung stehen, verletzen.

Medienberichten zufolge könnte dies nur der Anfang eine umfangreicheren Auslistungsaktion seitens Apple sein. Denn auch der Wearable-Hersteller Fitbit soll in Kürze seine Waren nicht mehr über Kalifornier anbieten dürfen. Hier gelten sowohl mögliche Apple-Fitness-Tracker als auch die Weigerung Fitbits, Apple Health zu unterstützen, als Gründe.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2345
Und wen juckt das jetzt? Dann kauft man sich den Bose Kram eben anderswo.
Aber wozu sollte man sich Bose kaufen, wenn Sennheiser auch verfügbar ist?
#2
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 333
Beats, Bose ... wer gerne Marken kauft, kauft so was.. alle anderen die sich informieren kaufen was gutes :D
#3
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
AKG und Sennheiser oder beyerdynamic, das ist Sound.. Bose und Beats ist doch bloß überteuertes Plastik für Hipster. Schade drum, ich hoffe mal dass die Autohersteller auch mal Bose raushauen und auf Infinity oder Harmann umsteigen :D Wie Asmodai sagte, wer Ahnung hat kauft kein Bose
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2345
Zitat Unrockstar;22767365
Bose und Beats ist doch bloß überteuertes Plastik für Hipster.


Also genau das Richtige für die Apple Fraktion? ;)
#5
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Zitat Unrockstar;22767365
AKG und Sennheiser oder beyerdynamic, das ist Sound.. Bose und Beats ist doch bloß überteuertes Plastik für Hipster. Schade drum, ich hoffe mal dass die Autohersteller auch mal Bose raushauen und auf Infinity oder Harmann umsteigen :D Wie Asmodai sagte, wer Ahnung hat kauft kein Bose


Das liegt nicht zwangsläufig am Hersteller. Alle drei genannten haben auch jede Menge Produkte die absolut murks sind. Je nachdem in welchem Preisbereich man guckt. Mein Favorit ist im Moment Shure.
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4894
@Unrockstar
Warum muss überall getrollt werden, habt ihr nichts besseres zutun?

Ich denke Bose dürfte weniger Umsatz erzielen, aber was sollen sie machen wenn ein Exklusivvertrag besteht.;)
#7
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25663
Warum kommt der DFB nicht mal auf solche Deals!? :fresse:

Aber es ist schon absurd, welche Deals in den USA möglich sind.
#8
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1641
Zitat Unrockstar;22767365
AKG und Sennheiser oder beyerdynamic, das ist Sound.. Bose und Beats ist doch bloß überteuertes Plastik für Hipster. Schade drum, ich hoffe mal dass die Autohersteller auch mal Bose raushauen und auf Infinity oder Harmann umsteigen :D Wie Asmodai sagte, wer Ahnung hat kauft kein Bose


Harmann und Infinity...
Das sind totale Prollmarken für HiFi.

Lasst die Leute doch kaufen, was sie wollen.
#9
customavatars/avatar56309_1.gif
Registriert seit: 20.01.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2700
Wer kauft sich den so einen schrott.
#10
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
Zitat estros;22768396
@Unrockstar
Warum muss überall getrollt werden, habt ihr nichts besseres zutun?

Ich denke Bose dürfte weniger Umsatz erzielen, aber was sollen sie machen wenn ein Exklusivvertrag besteht.;)


Kein Getrolle Tatsachen.. Höre mal mittelpreisige AKGs und sie klingen immer noch besser als Bose.. Bose ist Gehypter Müll und Beats ebenso.
Tu deinen Ohren was gutes und höre mal richtige Lautsprecher.. Infinity oder Adam rate als Behandlung. Oder aber AKG 501, kosteten 150€ und spielen 4 Klassen über den 250€ Beatsmüll. Aber wenn man nur Bumm Bumm Bumm will, taugen sie sicherlich :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]