> > > > Nach der Übernahme: O2 und E-Plus kündigen Stellenabbau an

Nach der Übernahme: O2 und E-Plus kündigen Stellenabbau an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telefonicaNachdem die Übernahme von E-Plus durch O2 nun vollständig abgeschlossen ist, kündigte Telefónica Deutschland einen massiven Stellenabbau an. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 9.100 Arbeitnehmer und möchte bis zum Jahr 2018 die Zahl um 1.600 Stellen verringern. Vom Stellenabbau sollen vor allem Mitarbeiter in den Standorten Düsseldorf sowie München betroffen sein. Den betroffenen Arbeitnehmern wird eine Abfindung angeboten. Laut Unternehmen sollen betriebsbedingte Kündigungen hingegen vermieden werden.

Darüber hinaus wird in den kommenden Jahren auch die Anzahl der Verkaufsshops um ein Drittel reduziert. Zur Zeit betreibt E-Plus rund 800 und Telefónica Deutschland etwa 1000 Ladengeschäfte. Durch den Zusammenschluss wird natürlich nur noch ein Geschäft zum Anbieten der Produkte benötigt und somit sollen Kosten eingespart werden.

E-Plus-Zentrale in Düsseldorf

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4882
Welch Überraschung...
#2
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Abzusehen war das, ich frage mich nur wie es nun mit den Verträgen weitergeht... ich halte nicht viel von den ganzen Firmen, von O2 seit neustens sogar noch weniger von eplus.
#3
customavatars/avatar127169_1.gif
Registriert seit: 14.01.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 478
Ich habe nach 12 Jahren O2 gekündigt. Wenn sie schon Stellen abbauen, sich einen Schei... nach dem anderen leisten, dann nehm ich einen Ausländischen Anbieter...
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10639
Was soll das rumgeheule wegen des stellenabbaus ?

Dabei sind in erster Linie die Verkäufer betroffen die in den Shops arbeiten. Die Umstrukturierung ist doch völlig verständlich - je nach Fußgängerzone oder Stadt hat man 10 Eplus und O2-Shops auf einem Kilometer. Die sind in den vergangenen Jahren gewachsen wie Unkraut. Da ist es völlig legitim da mal den Rotstift anzusetzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]