> > > > Amazon Prime: Gutschrift für Standard-Versand in den USA

Amazon Prime: Gutschrift für Standard-Versand in den USA

Veröffentlicht am: von

amazonAls Prime-Kunde erhält man bei Amazon seit Februar dieses Jahres nicht nur Zugriff auf eine Vielzahl von Filmen und Serien, sondern genießt auch kostenlosen Express-Versand. In den USA hat der Online-Händler nun eine weitere Aktion gestartet. Wer nicht auf den Express-Versand angewiesen ist, kann alternativ zum Standard-Versand zurückgehen. Dann dauert die Lieferung der Bestellung zwar wenige Tage länger, dafür gibt es eine Gutschrift in Höhe von 1,00 US-Dollar auf das Instant-Video-Guthaben.

Damit lässt sich dann das dort angesammelte Guthaben für weitere Filme und Videos eintauschen. Ausgeschlossen sind allerdings die Filme und Serien des US-Senders HBO sowie weitere Angebote. Zudem ist die Aktion zeitlich begrenzt, ein End-Datum nennt Amazon jedoch nicht. Außerdem gilt die Aktion derzeit nur für Prime-Kunden aus den USA. Ob das Angebot auch nach Deutschland kommen wird, ist nicht bekannt.

amazon prime usa standardversand k
Prime-Kunden erhalten in den USA einen US-Dollar auf ihr Instant-Video-Account gutgeschrieben, wenn sie sich mit Standard-Versand begnügen.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3834
Dieser Steuerbetrüger Verein lässt sich eine Sc§3|$$e einfallen... nicht zu glauben.
Und egal was da läuft mit Mitarbeitern etc... ALLE KAUFEN DA SCHÖN WEITER! Sehr gut, schöne neue Welt!
#2
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1033
Ich hoffe mal, dass du dann auch keine einzige Klamotte aus China hast und alles selber strickst :vrizz:

Wie ich Doppelmoral liebe...
#3
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 723
Was soll da mit den Mitarbeitern sein? Mal geguckt was nen Maurer oder ne Friseurin verdient? Fang mal an dich da zu beschweren, die bekommen nämlich noch weniger als einer der nur Pakete bei Amazon packt.
#4
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 628
Maurer kriegen ne Ecke mehr als die Leute bei Amazon.
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3711
Für Logistikdienstleister sind die sogar relativ gut bezahlt. Das heißt aber nicht, dass es faire Löhne sind. Aber Konkurrenzunternehmen zahlen weniger. Allerdings ist es für einheimische Unternehmen sowieso schwer gegen Großkonzerne anzukommen, da diese deutlich weniger Steuern zahlen müssen und demnach geringere Preise anbieten können.
#6
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3834
Ach so, dsa ist jetzt Doppelmoral wenn man tut was man kann. Entschuldigung. Ich kann mir leider keine Klamotten von Hessnatur o.ä. leisten.
Ich kann aber ganz altmodisch z.B. zum Buchhändler gehen, ein Buch bestellen, und am nächsten Tag abholen. So wie früher, das geht wirklich noch. ;)
#7
customavatars/avatar189404_1.gif
Registriert seit: 04.03.2013
Adelmannsfelden / BW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
@k3im du bist ein Opfer der Medien. Alles DUMM weiterlabern ohne ne Ahnung zuhaben. THUMPS UP
#8
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3834
Ich glaube deine Caps-Lock taste spinnt.
Bestell dir schnell ne neue. Am besten mit Amazon Same day. Wir haben ja alle keine Zeit!!!
#9
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1436
Und wer verpackt die Bücher, die du am nächsten Tag beim Buchhändler abholst? Und was verdient der?
#10
customavatars/avatar18741_1.gif
Registriert seit: 31.01.2005
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3559
Hier zu Lande ist es schon echt schlimm geworden, DHL lässt teils andere Pakete irgendwo stehen und bevorzugt Amazon, da diese Rahmenverträge haben.
Amazon hat schon nen ziemlichen Einfluss, was aber nicht bedeutet dass das schlecht ist, es ist eine Frage der Zeit bis ein so großer Konzern mit seiner Politik auf die Nase fällt.

Angefangen hat das doch mit den weiteren Logistikzentren, seither brauchen die Standardbestellungen aus mehreren unterschiedlichen Artikeln auch länger da die erst mal zusammengekarrt werden.

Ich gewöhne mir bei eiligen und sowieso kostenfreien Artikeln mittlerweile an diese einzeln zu bestellen :D

Diese Arbeiterdiskussion ist so ne Sache, sicherlich läuft da nicht alles wie es laufen könnte, aber schau sich mal jemand das Speditionsgeschäft an und was die Mitarbeiter dort leisten müssen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]