1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. BSkyB übernimmt Sky

BSkyB übernimmt Sky

Veröffentlicht am: von

skyStimmen die Wettbewerbshüter zu, wird in den kommenden Monaten ein europäischer Pay-TV-Riese entstehen. Denn Medienmogul Rupert Murdoch plant die Verschmelzung der drei großen, bislang weitestgehend getrennt voneinander operierenden Anbieter BSkyB (Großbritannien), Sky Italia und Sky Deutschland für insgesamt mindestens 6,2 Milliarden Euro. Das Besondere daran: Während die beiden Sky-Landesgesellschaften mehrheitlich zu Murdochs 21st Century Fox gehören, hält der Australier über seinen Konzern 39 Prozent an BSkyB.

Konkret geplant ist, dass der britische Anbieter Sky Italia für etwa 2,6 Milliarden Euro komplett übernimmt. Gleichzeitig sollen die Briten Murdochs 57-prozentigen Anteil an Sky Deutschland - und damit auch an Sky Österreich - für 3,6 Milliarden Euro übernehmen, den restlichen Anteilseignern werden pro Aktie 6,75 Euro geboten. BSkyB würde nach der Transaktionen über etwa 20 Millionen Kunden verfügen, davon rund 10 Millionen in Großbritannien und knapp 4 Millionen in Deutschland.

Unter welchem Namen das neue Unternehmen agieren wird, ist noch nicht bekannt, spekuliert wird über Sky Europe. Laut BSkyB sollen die Übernahmen für alle Parteien Vorteile liefern. Zum einen dürften die Kosten für neue Lizenzen durch die gebündelte Abnahme sinken, zum anderen verfügen die Briten über viel Erfahrung im Pay-TV-Geschäft. Langfristig, so das Unternehmen, werden alle drei Sender-Familien wachsen. Konkrete Änderungen sind jedoch nicht benannt worden.

Als Grund für den Verkauf der eigenen Anteile gilt Murdochs Versuch, den US-Konkurrenten Time Warner zu übernehmen. 21st Century Fox hatte vor einigen Wochen 80 Milliarden US-Dollar für das Medien-Konglomerat, zu dem unter anderem auch der erfolgreiche Pay-TV-Anbieter HBO gehört, geboten, Time Warner hatte das Angebot jedoch abgelehnt. Vermutet wurde jedoch bereits in der vergangenen Woche, dass Murdoch einen erneuten Versuch starten würde. Mit zusätzlichen 6,2 Milliarden Euro aus dem Verkauf von Sky Deutschland und Sky Italia dürfte das nächste Angebot deutlich höher ausfallen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]