> > > > Trotz Hackerangriff: eBay steigert Umsatz und Gewinn

Trotz Hackerangriff: eBay steigert Umsatz und Gewinn

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ebay 2013Trotz des im Mai publik gewordenen Hackerangriffs, bei dem sich Unbefugte Zugriff auf eine interne Datenbank mit verschlüsselten Nutzerpasswörtern und anderen Informationen verschafft hatten und der eBay dazu gezwungen hatte, seine Nutzer aufzufordern, ihre Passwörter zu ändern, konnte die Handelsplattform ihren Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal weiter steigen. In den späten Abendstunden legte der Konzern seine neusten Zahlen offen.

Demnach konnte die Plattform ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 4,366 Milliarden US-Dollar steigern. Der Gewinn kletterte um neun Prozent auf insgesamt rund 690 Millionen US-Dollar nach oben. Damit blieb man nur leicht hinter den Erwartungen der Analysten zurück.

Als Zugpferd erwies sich wieder einmal mehr der Bezahldienst PayPal, denn während das Marktplatz-Geschäft um neun Prozent anstieg, konnte die eBay-Tochter ihren Umsatz gar um 20 Prozent steigern. Insgesamt setzte PayPal 1,946 Milliarden US-Dollar um. Das Nettogesamtvolumen aller Zahlungen betrug bei PayPal 55,046 Milliarden US-Dollar - ein Plus im Jahresvergleich von 29 Prozent. Das Handelsvolumen des Marktplatzes lag bei 20,485 Milliarden US-Dollar und konnte um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zulegen, wobei das Geschäft außerhalb der USA mit 58 Prozent am Umsatz beteiligt ist.

Trotz des Hackerangriffs konnte eBay sein Wachstum bei den Nutzerzahlen auf einem stabilen Niveau halten. Der Marktplatz zählte mit 148,9 Millionen Nutzern gut 14 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Der Bezahldienst PayPal konnte seine Nutzerschaft im Jahresvergleich sogar um 15 Prozent auf 152,5 Millionen Nutzer ausbauen.

Für das Gesamtjahr erwartet eBay einen Umsatz von 18,0 bis 18,3 Milliarden US-Dollar und hat damit seine Prognosen leicht nach unten korrigiert. Zu Beginn des Jahres prognostizierte man noch einen Konzernumsatz für das Jahr 2014 von maximal 18,5 Milliarden US-Dollar. Im Juni wechselte PayPay-Chef David Marcus nach drei Jahren an der Spitze zu Facebook.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4728
... liegt wohl daran das jedes Jahr die Gebühren weiter und weiter steigen...
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Bei einigen Dingen sind die Gebühren verdammt niedrig wie Kunstgegenstände, woanders sind 30% recht üblich. Von daher verkaufe ich gerne.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1847
Naja jetzt weiß ich auch das meine Daten tatsächlich an Dritte abhanden gekommen sind.

Heute eine phishing email von "PayPal" bekommen. Mit kompletten Namen.

Toll wenn man seine Daten heute keiner Organisation, sei sie noch so groß, mehr anvertrauen kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]