> > > > Lufthansa: Datendienste und SMS-Nutzung demnächst auf Langstrecken möglich

Lufthansa: Datendienste und SMS-Nutzung demnächst auf Langstrecken möglich

Veröffentlicht am: von

lufthansaSeit November dürfen Smartphones und Tablets auch während Start und Landung eingeschaltet und genutzt werden, sofern sich die Geräte im Flugzeugmodus befinden und es die Fluggesellschaft ausdrücklich genehmigt hat. Die endgültige Entscheidung obliegt diesen noch immer den. Deutschlands größte Airline wird demnächst auch die Nutzung von Daten- und SMS-Diensten während des Fluges ermöglichen. Die technischen Vorbereitungen soll die Lufthansa bereits mit dem Dienstleister Aeromobile abgeschlossen haben. Auf Langstreckenflügen von Frankfurt und München nach Nordamerika und den Nahen Osten soll künftig der SMS-Versand und die Datenübertragung über Flynet ermöglicht werden.

Für die Nutzung muss sich das Gerät lediglich mit dem Netzwerk verbinden, abgerechnet wird nach den üblichen Roaming-Gebühren des jeweiligen Mobilfunkbetreibers. Aeromobile verfügt hierfür über eine Partnerschaft mit 240 internationalen Funkbetreibern, darunter sind auch die Deutsche Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus. Laut Aeromobile sollen im Laufe des Jahres über 100 Flugzeuge der bestehenden Flotte mit dem Mobilfunkdienst ausgerüstet werden. Telefonie-Dienste sollen hingegen technisch unterdrückt werden und weiterhin nur mit den festinstallierten Satellitentelefonen möglich sein. Für die Nutzung müssen die Geräte auf lautlos gestellt werden. Die ersten acht Maschinen des Typs Airbus A330 sollen bereits mit der Technik ausgestattet sein.

lufthansa a330 k
Auf Langstreckenflügen der Lufthansa können demnächst auch SMS über das Smartphone verschickt werden.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4570
Gibt es eigentlich irgend eine Person die ihr Gerät bei Start und Landung jeweils aus gemacht hat?

Seit ich ein Handy besitze stelle ich das bei betreten des Flugzeuges in den Flugzeugmodus und fertig...
#2
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Es ist auch unnötig die Geräte abzuschalten. Der Hintergrund für die Anweisung ist, dass man sich bei Notfallmanövern Verletzungen zuziehen kann, wenn mann nicht aufrecht sitzt, sondern sich über sein Notebook beugt. Auchz ein Tablet kann ein sehr unangenehmes Geschoss werden. aufrecht zu sitzen und nicht mit Geräten zu hantieren kann lebensverlängernt sein, ob sie an oder auch sind ist hingegen vollkommen egal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]