> > > > EASA plant Handy-Nutzung auch während Start und Landung zu erlauben

EASA plant Handy-Nutzung auch während Start und Landung zu erlauben

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newZwei Wochen nachdem die amerikanische Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) mit sofortiger Wirkung das Verbot der Nutzung von elektronischen Geräten während des Start- und Landevorgangs in Flugzeugen aufgehoben hat, zog heute auch die Europäische Flugsicherheitsagentur (EASA) nach.

Bis Montag will man die neuen Richtlinien für die Nutzung entsprechender Geräte auf Flügen veröffentlichen. Die bisherige Regelung sah vor, dass Handys, Tablets, Notebooks und andere mobile Geräte während des gesamten Fluges im Flugmodus betrieben werden durften, jedoch für Start und Landung sowie für die Zeit auf dem Rollfeld abgeschaltet werden mussten. Größere Geräte mussten während Start- und Landung zudem sicher verstaut werden. Auf interkontinentalen Flügen mit kostenpflichtigem WLAN-Hotspot durfte zumindest das WLAN-Modul zeitweise eingeschaltet werden.

In Zukunft soll die Nutzung der Geräte in allen Phasen des Fluges erlaubt sein, sofern diese sich weiterhin im Flugmodus befinden und damit keine Verbindung zum Mobilfunknetz herstellen. Die angekündigten Änderungen sollen für alle Flugzeuge von europäischen Fluggesellschaften gelten.

Langfristig plant die Agentur sogar, Handy-Telefonate auf Flügen zu erlauben.