> > > > Conrad entlässt etwa 100 GetGoods-Mitarbeiter und schließt Standort

Conrad entlässt etwa 100 GetGoods-Mitarbeiter und schließt Standort

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

getgoodsFür die Mitarbeiter der GetGoods Vertriebs GmbH war die Anfang Dezember bekannt gegebene Übernahme durch den Elektronikhändler Conrad Electronic eine gute Nachricht. Schließlich wollte das traditionsreiche Unternehmen, das neben einem eigenen Online-Shop auch zahlreiche Filialen betreibt, nicht nur den GetGoods-Stammsitz in Frankfurt (Oder) erhalten, sondern auch fast alle 190 Beschäftigten übernehmen.

Nur rund einen Monat später hat sich die Situation nun aber deutlich verändert. Denn wie heise online unter Berufung auf die Conrad-Tochter Get-it-quick GmbH berichtet, soll der Standort in Frankfurt (Oder) nun doch geschlossen werden. Ein großer Teil der betroffenen Mitarbeiter muss zudem mit seiner Entlassung rechnen. Denn von knapp 190 Beschäftigten sollen nur etwa 65 übernommen werden, diese müssen jedoch künftig von Berlin aus arbeiten. Dort, GetGoods betreibt in der Hauptstadt seit geraumer Zeit eine Niederlassung, sollen die Bereiche IT, Einkauf und Marketing gebündelt werden. Für die logistischen Aufgaben sucht Conrad hingegen noch nach einer Lösung. Entweder sollen diese vom Elektronikhändler selbst oder einem externen Dienstleister übernommen werden. Das Aus für Frankfurt (Oder) soll spätestens im Mai kommen.

Warum man die zuvor getroffene Entscheidung revidiert hat, ist nicht bekannt. Im Dezember hatte Conrad erklärt, die Marke GetGoods fortzuführen. Veränderungen sollten auf Partner und Kunden nicht zukommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar67954_1.gif
Registriert seit: 11.07.2007
Köln
Bootsmann
Beiträge: 611
"Warum man die zuvor getroffene Entscheidung revidiert hat, ist nicht bekannt. Im Dezember hatte Conrad erklärt, die Marke GetGoods fortzuführen. Veränderungen sollten auf Partner und Kunden nicht zukommen."

Was hat man da revidiert? Für "Partner und Kunden" ändert sich doch nichts. Nur für die Mitarbeiter.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1688
Zitat JuICe_1520;21746703


Was hat man da revidiert? Für "Partner und Kunden" ändert sich doch nichts. Nur für die Mitarbeiter.


Die Aussage, dass man den Standort Frankfurt Oder erhalten wolle wurde revidiert.
#3
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 13337
Die hatte wohl Einblick in die Bücher und dabei hat denen wohl die Kostenstruktur nicht gefallen. Wäre bei GetGoods alles wunderbar gelaufen und effizient organisiert, so wären sie ja nicht Pleite gegangen.
#4
Registriert seit: 30.08.2009
127.0.0.1
Obergefreiter
Beiträge: 76
Conrad selbst ist doch der nächste Pleitegeier...
Was wollen die schon großartig retten, wenn sie sich selbst kaum halten können.
#5
customavatars/avatar166021_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Was wollte Conrad denn? Am Ende Umsatz und Kunden. Da braucht man ja nicht zig Mitarbeiter in Bereichen wie Logistik, Buchhaltung, etc. Wie heißt das noch? Synergieeffekt ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]