> > > > GSA zählt weltweit über 260 LTE-Mobilfunknetze

GSA zählt weltweit über 260 LTE-Mobilfunknetze

Veröffentlicht am: von

LTE-LogoLong Term Evolution – Der vor vier Jahren eingeführte Mobilfunkstandard der vierten Generation konnte bis zum heutigen Tag einen wahrhaftigen Siegeszug zurücklegen. Mittlerweile haben in Deutschland die beiden größten Netzbetreiber Telekom und Vodafone ihr LTE-Netz sehr großflächig aufgespannt. Mitbewerber O2 ist momentan dabei, große Städte zu erschließen, E-Plus noch immer am Testen. Jedoch wird sich das wohl bald mit der Übernahme durch Telefónica Germany erledigt haben, denn das dann entstandene Unternehmen wird aller Voraussicht nach keine zwei LTE-Netze pflegen.

lte info

Mit LTE wollte die Bundesregierung den Breitbandausbau in eher ländlichen Gebieten vorantreiben. Sowohl die Telekom als auch Vodafone bieten dort LTE-800-Bandbreiten mit bis zu 50 Mbit/s an. In Städten sind es bei der Deutschen Telekom mit LTE-1800-Bandbreiten bis zu 150 Mbit/s an. Beide Mobilfunkbetreiber haben sich zusätzliche Frequenzen im 2600-MHz-Band gesichert.

LTE-Netzabdeckung der Telekom

Der aktuelle LTE-Standard ist jedoch kein echter Standard der vierten Generation sondern höchstens 3.9, denn er erfüllt nicht die kompletten Anforderungen an die vierte Generation. Abhilfe soll LTE-Advanced schaffen. Basisstationen können per Softwareupdate auf die neue Technologie upgedatet werden. Das bisher größte Manko ist die Eigenschaft, dass man über LTE keine Sprachanrufe durchführen kann. Das Smartphone wechselt vorher immer in eine ältere Technologie wie UMTS oder GSM, was Verzögerungen beim Rufaufbau hervorruft. VoLTE (Voice over LTE) soll dabei Abhilfe schaffen. Dieses Unterfangen ist jedoch ebenfalls kein leichtes, da das Handover, welches beim wechseln zwischen den Funkzellen oder beim Wechseln zwischen Funkstandards, sich als durchaus schwierig gestaltet. Die Verbindung darf dabei nämlich nicht abreißen. 

LTE-Netzabdeckung von Vodafone

Nun ist es soweit, wie von der GSA vorhergesagt setzen nun weltweit über 260 Mobilfunkanbieter auf LTE.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]