> > > > Telefónica verhandelt mit KPN über E-Plus (Update)

Telefónica verhandelt mit KPN über E-Plus (Update)

Veröffentlicht am: von

o2 logoWie die Financial Times nun berichtet, ist der spanische Mobilfunkkonzern Telefónica mit dem niederländischen Unternehmen KPN in Verhandlungen über eine mögliche Übernahme der deutschen Tochter E-Plus. Es gab schon öfters Gerüchte über eine Fusion oder Übernahme, die sich aber nie bewahrheiteten. Jedoch scheint der Deal über 6 Milliarden U.S.-Dollar nun größtenteils unter Dach und Fach zu sein und selbst Großaktionär Carlos Slim gab grünes Licht.

Falls E-Plus und O2 auf dem deutschen Markt fusionieren, wären sie auf einen Schlag größter Mobilfunkanbieter Deutschlands. Der neue Konzern würde die Deutsche Telekom und Vodafone hinter sich lassen. Der Deal ist jedoch noch nicht zu 100-prozentig sicher, denn es stehen noch ein paar Verhandlungspunkte aus. Im Gegenzug zur Übernahme soll KPN eine kleine Beteiligung an Telefónica erhalten.

Update: Wie beide Unternehmen in den frühen Morgenstunden mitgeteilt haben, konnte man sich auf eine Übernahme verständigen. Die niederländische E-Plus-Mutter KPN erhält für den Verkauf 3,7 Milliarden Euro in Bar sowie einen Anteil von 17,5 Prozent an Telefonica Deutschland. Sollten die Aktionäre der Transaktion zustimmen, würde der neue Anbieter in Deutschland 43 Millionen Kunden sowie einen Jahresumsatz von etwa 8,3 Milliarden Euro vorweisen können. 

Mobilfunk Marktanteile 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 854
Wenn man dann wieder beide Netze nutzen kann so wie früher O2+D1 dann immer her damit.
#2
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Hm fände ich für den Wettbewerb auf dem deutschen Mobilfunkmarkt nicht besonders förderlich. Was sagt da die Kartellbehörde dazu? In den USA durfte ja AT&T nicht T-Mobile USA übernehmen..
#3
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1972
oh bitte... endlich vernünftiges Netz mit Alditalk^^
#4
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 632
Oha, na das wird ja was geben für die ohnehin schon nicht mit gutem Netz gesegneten Kunden von O2. Hoffentlich dauert das noch nen Jahr bis die zusammengelegt werden, solange geht mein O2 Vertrag noch. Auch wenns sich in Hamburg bisher noch ganz gut leben lässt damit, aber alle paar Monate die ich meine Familie besuche lässt mich mein Telefon glauben, ich bin in Osteuropa - obwohl ich mir da garnichtmal sicher bin ob die nicht bessere Anbindung in zehntausender Kleinstädten haben.
#5
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Die Zusammenlegung wird - wenn dir überhaupt kommt - noch Jahre dauern. Der Deal ist wohl vor Mitte 2014 überhaupt noch nicht gelaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]