> > > > Legale Film-Downloads sollen in Deutschland erneut deutlich zunehmen

Legale Film-Downloads sollen in Deutschland erneut deutlich zunehmen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newVideo-Streaming- und Video-Download-Portale werden auch in Deutschland immer populärer. Mit einer Trendwende ist dementsprechend auch in diesem Jahr nicht zu rechnen. Davon geht zumindest der Branchenverband BITKOM aus, der sich auf Zahlen des Marktforschungsunternehmens IHS Screen Digest beruft.

Laut diesen wurden im vergangenen Jahr 22 Millionen Filme als Digitalfassung erworben oder über eines der zahlreichen Portale legal gestreamt respektive ausgeliehen. Der entsprechende Umsatz belief sich dabei auf 112 Millionen Euro. Doch schon in diesem Jahr soll die Zahl der Downloads und Streams auf 27 Millionen steigen, ein Wachstum um mehr als 22 Prozent. Gleichzeitig wird erwartet, dass die Einnahmen um etwa 19 Prozent auf 134 Millionen Euro steigen.

Ein Grund hierfür ist nach Ansicht des BITKOM die weiter steigende Anzahl an Online-tauglichen Fernsehern: „Entspricht das TV-Programm nicht dem eigenen Geschmack, greifen immer mehr Menschen auf Filme aus dem Netz zurück. Mit einem Smart-TVs braucht es hierfür nur wenige Klicks mit der Fernbedienung“, so Michael Schidlack, zuständig für digitale Medien beim Verband. Bis Ende 2013 sollen insgesamt 14 Millionen Geräte in deutschen Haushalten vorhanden gewesen sein, mit denen auf die entsprechenden Portale wie Maxdome, Lovefilm und Watchever, aber auch auf den iTunes-Store sowie auf Google Play zugegriffen werden konnte. Nicht berücksichtigt sind dabei Smartphones und Tablets, die laut BITKOM ebenfalls mitverantwortlich für das deutliche Wachstum sind.

Laut Schidlack würden immer mehr Verbraucher darauf achten, dass das neue Heimkino-Hardware vernetzt werden kann: „Fernseher, Blu-ray-Player und Co. sind ohne Internetanschluss nur noch für wenige Verbraucher interessant.“ Ob dieser Anschluss aber auch tatsächlich genutzt wird, ist eine andere Frage. Denn zuletzt wurde immer wieder berichtet, dass die Mehrheit der Smart-TV-Besitzer die erweiterten Fähigkeiten ihres Geräts gar nicht oder nur sehr selten verwenden würde.

Welchen Stellenwert der digitale Vertrieb für die Filmwirtschaft inzwischen aber eingenommen hat, zeigen der Erfolg von Netflix sowie die generell steigende Zahl an entsprechenden Portalen; zuletzt hatte Sky seinen Dienst Snap Mitte Dezember gestartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar15404_1.gif
Registriert seit: 20.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4263
leider ist das Angebot in Deutschland wirklich noch mies, besonders wenn man mal Vergleiche mit Netflix zieht.

Wird halt Zeit das letzteres den Weg über den Teich findet.

Es liegt ja nicht daran das die Konsumenten es nicht nutzen wollen, sondern das der Großteil einfach nicht bereit ist für ein minderwertiges Angebot, monatlich zu zahlen.
#12
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Wer nen Proxy nicht scheut sollte wirklich Netflix benutzen, Maxdome usw. kann man sich im Gegensatz dazu echt nicht antun :fresse:
#13
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Zitat MiracleMan;21662067
Wer nen Proxy nicht scheut sollte wirklich Netflix benutzen

Zwei Fragen dazu:
- ist es legal ?
- gibt es bei Netflix die meisten Filme mit deutscher Tonspur ?

Spontan würde ich bei beidem "Nein" vermuten.
#14
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Das Angebot an Filmen mit deutscher Tonspur ist eher überschaubar, aber ich wüsste nicht warum es nicht legal sein sollte.
#15
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Ich hoffe ehrlichgesagt das Netflix hier auch rüberkommt und man amiserien mit orginal Tonspur sehen kann. So wie es bei Southpark gerade ist. 3 Tage nach Release kann man das sehen. Dafür wäre ich auch bereit 10€ zu zahlen. Ob nun FHD oder nicht ist mir recht wurst, solange es wenigstens DVD Quali hat.
#16
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Zitat MiracleMan;21662379
Das Angebot an Filmen mit deutscher Tonspur ist eher überschaubar

Hm schade :(
Zitat MiracleMan;21662379
aber ich wüsste nicht warum es nicht legal sein sollte.

Naja weiß nicht. Aber Verkaufsrechte in D haben sie vermutlich nicht.
Wenn du jetzt bewusst die "tehnisch wirksame Geo-Blockade" durch VPN umgehst & dich mit Fake-Namen & Fake-US-Adresse anmeldest, dürfte mindestens gegen sowas wie die "AGBs" von Netflix verstoßen.
So Bauchgefühlsmäßig würde ich also zumindest Grauzone sagen :D Ob´s jemals jmd. interessiert steht auf einem anderen Blatt....

Bleibt wohl nur zu hoffen dass Netflix bald von selbst nach Deutschland expandiert, oder die anderen Anbieter bald nachbessern.
#17
customavatars/avatar15404_1.gif
Registriert seit: 20.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4263
über proxy dürfte nicht direkt illegal sein, wird wohl auch ne Grauzone sein, da noch kein Urteil diesbezüglich meines Wissens gefällt wurde.

Gibt halt das Problem das die Sender oder Anbieter eigentlich nur Rechte für ihren Raum haben, also Beispielsweise USA und nur für diese Nutzer vorgesehen ist, man verstößt also ziemlich sicher gegen die Anbieter AGB.

Netflix hat es ziemlich sicher noch nicht über den Teich geschafft, da unter anderem hier in Deutschland nen paar "Leute" kräftig die Hand aufhalten und abkassieren wollen. Deswegen wird wahrscheinlich auch auf anderen legalen Streaming Portalen so wenig aktuelles Angeboten.

Man kann nur hoffen dass sie sich irgendwann zwecks Gebühren einig werden, so dass der Dienst auch bei uns auf taucht, wie mit einiges an Verspätung Google Music.
#18
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3495
Da ich bereit bin bei Spotify 10 Euro für Musik zu zahlen, bin ich auch gerne bereit 20 Euro im Monat für ein aktuelles VoD Portal zu bezahlen. Mit Handyapp, TV und PC nutzbar versteht sich.
Schade eigentlich...
#19
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22964
bin seit über einem jahr bei lovefilm, zahle 9,90 für 4 bluray/dvd pro monat per post und vod unbegrenzt. hab nur gute erfahrungen mit lovefilm und der preis ist top für das gebotene meiner meinung nach.
#20
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Zitat Roach13;21665015
9,90 für 4 bluray/dvd pro monat per post und vod unbegrenzt.

Da wäre ich sofort dabei, wenn die 4 bluray/dvds nicht "per Post" wären :(
Den Stress mit zur Post bringen tue ich mir nicht an, da zumindest für mich der Weg zur Videothek ggü. näher ist...
Wozu mache ich es denn online ? Weil der Satz fällt "lass uns n Film anschauen". Fernseher an & 5min später muss es laufen.

Ich verstehe ja, dass erst vor kurzem erschienene Filme nich im "unbegrenzt VoD Paket" dabei sind. Eine Begrenzung auf 3-4 neue & 2-5 ältere Filme pro Monat würden mir auch ewig reichen.
Von den Lizenzkosten geht das ja anscheinend. Im gegenteil, wenn Sie die 4 Filme als VoD streamen würden, würden sie noch n haufen Porto sparen !
Warum bieten die neue Filme nur "per Post" an ? Das ist doch nur Kundengängelei oder ?
Wer denkt sich denn so einen Mist aus "Film in den ersten Monaten nach DVD start nicht VoD sondern nur auf DVD !!!!" ?
Und dann wundern wenn man sich auf "alternativen" Portalen umschaut...:fire:
Kann mir das jmd. logisch erklären oder muss man dafür BWL studiert haben & in der Filmindustrie arbeiten, um das zu verstehen ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]