> > > > Snapchat: Angreifer erbeuten rund 4,6 Millionen Nutzerdaten

Snapchat: Angreifer erbeuten rund 4,6 Millionen Nutzerdaten

Veröffentlicht am: von

snapchatFür den Instant-Messaging-Dienst Snapchat, der vor allem bei Jugendlichen beliebt ist, beginnt das neue Jahr nicht gerade rosig. Wie das Technologie-Nachrichtenportal TechCrunch am gestrigen Mittwoch berichtete, sind rund 4,6 Millionen Nutzerdaten des Dienstes unrechtmäßig kopiert worden. Die Nutzernamen und Telefonnummern - von denen zumindest jeweils die letzten beiden Ziffern unkenntlich gemacht wurden, um Spam vorzubeugen - wurden auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite namens SnapchatDB.info veröffentlicht. Die Seite ist heute allerdings nicht mehr zu erreichen.

Laut TechCrunch sollen die Hacker eine modifizierte Version der Gibson-Security-Methode eingesetzt haben und lediglich den Druck auf die Entwickler, den Exploit doch endlich zu schließen, erhöhen wollen. Gegen Ende des vergangenen Jahres berichtete Gibson Security von einer gravierenden Sicherheitslücke des Dienstes. Mit wenig Aufwand sollte es möglich sein, an wichtige Nutzerdaten von Snapchat heran zu kommen. Nach einigen Wochen und Monaten soll diese Lücke aber nur halbherzig geschlossen worden sein. Die Hacker schreiben in ihrer Stellungnahme, dass Snapchat die Veröffentlichung der Daten hätte verhindern können, wenn man das Leck schon vorher geschlossen hätte. Zwar habe man Verständnis dafür, dass einem jungen Startup nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung stehen würden, doch sollte Sicherheit und Privatsphäre kein zweitrangiges Ziel darstellen.

Wer prüfen möchte, ob seine Accountdaten mit betroffen sind, kann dies auf dieser Webseite tun. Mitte November wurde bekannt, dass das soziale Netzwerk Facebook Interesse an Snapchat habe – ein milliardenschweres Übernahme-Angebot sollen die Entwickler des Dienstes aber ausgeschlagen haben. Auch bei Google soll man bereits nachgehorcht haben. Mit Snapchat lassen sich Bilder mit Zeitbegrenzung versenden. Werden sie nach dem Versand vom Gegenüber nicht innerhalb dieses Zeitfensters geöffnet, verschwinden die Nachrichten automatisch und können nicht mehr eingesehen werden.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar42250_1.gif
Registriert seit: 28.06.2006
Mannheim
•••••••
Beiträge: 10524
"verschwinden die Nachrichten automatisch und können nicht mehr eingesehen werden."

Oder auch nicht :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]