> > > > Mögliche große Koalition will Internet höheren Stellenwert beimessen

Mögliche große Koalition will Internet höheren Stellenwert beimessen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDie Koalitionsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD nähern sich dem Ende. Nachdem man sich in zahlreichen Fragen zu Themenkomplexen wie Wirtschaft, Sicherheit und Finanzen inzwischen weitestgehend verständigen konnte, hat man nun auch eine generelle Übereinkunft im Punkt Internet erzielen können.

Demnach soll im neuen Parlament ein Hauptausschuss gebildet werden, der sich mit digitalpolitischen Fragen beschäftigt. Aber auch auf höherer Ebene soll der „Digitalisierung aller Lebensbereiche“ ein höherer Stellenwert beigemessen werden. Denn laut Brigitte Zypries (SPD) ist ein Internetminister oder Internetstaatsminister denkbar, dies müssten aber die jeweiligen Parteiführungen entscheiden. Entsprechende Namen sind noch nicht bekannt, die Zahl der kompetenten Politiker in den Reihen der möglichen großen Koalition dürfte aber überschaubar sein.

Abgeschlossen werden konnten am Dienstag aber auch die Verhandlungen rund um die Punkte Netzneutralität und Datenschutz. Während man bei ersterem eher zugunsten der Bürger entschieden hat und die Neutralität der Datenübertragung sowie das Verbot von Zwangs-Routern gesetzlich verankern will, ist der Einfluss der Wirtschaft im Bereich Datenschutz nicht zu übersehen. Zwar wolle man „ein Recht auf Anonymität, auch im Internet“, so Dorothee Bär, die Verhandlungsführerin der Union, die neue Datenschutzgrundverordnung, über die die EU derzeit verhandelt, solle so schnell jedoch nicht kommen. Hier wären einige Fragen noch unbeantwortet, weshalb eine baldige Entscheidung unwahrscheinlich sei. Immerhin: Einen Klarnamenzwang, der von verschiedenen Seiten gefordert wurde, soll es mit der großen Koalition nicht geben.

Abzuwarten bleibt, zu welchen Entscheidungen es hinsichtlich des weiteren Breitbandausbaus sowie der Vorratsdatenspeicherung kommt. Ersterer soll vorangetrieben werden, offen sind aber noch die Punkte Finanzierung und technische Umsetzung, für letztere müssen die genauen Eckdaten noch ausgelotet werden.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Es wird grundsätzlich nichts im Sinne des Bürgers getan ... Die Routerhersteller und ihre Lobbyisten haben halt Druck gemacht ... Politik und Wirtschaft ... jeder schaut nur wo er sein Geld abschöpfen kann ...
#2
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Höherer Stellenwert im sinne von "wie können wir noch mehr beschränken und kontrollieren" höchstens.
#3
Registriert seit: 27.11.2009

Matrose
Beiträge: 3
Zitat Duke_Nukem_71;21417118
Es wird grundsätzlich nichts im Sinne des Bürgers getan ... Die Routerhersteller und ihre Lobbyisten haben halt Druck gemacht ... Politik und Wirtschaft ... jeder schaut nur wo er sein Geld abschöpfen kann ...


absolut ./sign

Alles wird wieder darauf hinauslaufen den Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen und ihn dann durch sein "eigens" finanziertes Netz zu überwachen.

New World Order :stupid:
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Jaja.. das "Neuland Internet" ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]