> > > > Twitter-Aktie startet heute für 26 US-Dollar an der Börse

Twitter-Aktie startet heute für 26 US-Dollar an der Börse

Veröffentlicht am: von

Twitter Logo 2012Ab 15.30 Uhr deutscher Zeit wird es Ernst für Twitter: Denn zu diesem Zeitpunkt startet die Aktie des Kurznachrichtendienstes an der New Yorker Börse.

Knapp zwei Monate nach der Bekanntgabe des Börsengangs heißt es damit: Kann das Unternehmen die Anleger von seinem Geschäftsmodell überzeugen? Denn geht es nach verschiedenen Branchenkennern und Finanzexperten, ist ein Erfolg alles andere als sicher. Zu den Gründen der Skepsis zählen unter anderem das sich verlangsamende Wachstum sowie die anhaltenden Verluste. Vor allem letzteres gilt als größtes Problem.

Denn seit der Gründung im Sommer 2006 konnte Twitter nicht einen Quartalsüberschuss vorweisen, im Gegenteil: Zuletzt wurde der Verlust wieder größer, obwohl die Einnahmen deutlich gestiegen sind. Antworten, wie das Unternehmen künftig sicher die Gewinnzone erreichen soll, blieb die Führungsriege bislang schuldig.

Nicht zuletzt deshalb lässt der hohe Ausgabepreis, den man auf 26 US-Dollar festgelegt hat, Börsenkenner zweifeln. Glückt der Aktienstart, würde  das Unternehmen auf der einen Seite etwa 1,8 Milliarden US-Dollar einnehmen, auf der anderen Seite einen Wert von 18 Milliarden US erreichen. Gerade dies bereitet den Experten Kopfzerbrechen, da Wert und Gewinn respektive Umsatz in keinerlei Verhältnis stehen. Schon beim Börsengang von Facebook im vergangenen Jahr warnte man Anleger vor einer solchen Schieflage, obwohl die Vorzeichen beim sozialen Netzwerk deutlich besser waren.

Die derzeit oft gestellte Frage, womit Twitter ein so hohen Unternehmenswert begründet, sollte demnach schnell beantwortet werden, die anfängliche Talfahrt der Facebook-Aktie ist hier eine klare Warnung. Allerdings will Twitter aus den Fehlern des Zuckerberg-Unternehmens gelernt haben. So wird das Wertpapier nicht an der Technologiebörse NASDAQ, sondern an der traditionellen New York Stock Exchange. Zudem bemühte man sich darauf hinzuweisen, dass schon jetzt - anders als bei Facebook - ein großer Anteil der Einnahmen aus Werbung auf Mobilgeräten erzielt wird.

Was das letztlich Wert sein wird, dürften die kommenden Wochen und Monate zeigen. Sollte Twitter seine Versprechen nicht einhalten können, dürften nicht zu Unrecht Erinnerungen an die Dotcom-Blase wach werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
und liegt anders als FB damals bei einem Plus von fast 20$
#2
customavatars/avatar166021_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Mal abwarten wie sich alles nach dem Anfangshype entwickelt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]