> > > > Twitter-Aktie startet heute für 26 US-Dollar an der Börse

Twitter-Aktie startet heute für 26 US-Dollar an der Börse

Veröffentlicht am: von

Twitter Logo 2012Ab 15.30 Uhr deutscher Zeit wird es Ernst für Twitter: Denn zu diesem Zeitpunkt startet die Aktie des Kurznachrichtendienstes an der New Yorker Börse.

Knapp zwei Monate nach der Bekanntgabe des Börsengangs heißt es damit: Kann das Unternehmen die Anleger von seinem Geschäftsmodell überzeugen? Denn geht es nach verschiedenen Branchenkennern und Finanzexperten, ist ein Erfolg alles andere als sicher. Zu den Gründen der Skepsis zählen unter anderem das sich verlangsamende Wachstum sowie die anhaltenden Verluste. Vor allem letzteres gilt als größtes Problem.

Denn seit der Gründung im Sommer 2006 konnte Twitter nicht einen Quartalsüberschuss vorweisen, im Gegenteil: Zuletzt wurde der Verlust wieder größer, obwohl die Einnahmen deutlich gestiegen sind. Antworten, wie das Unternehmen künftig sicher die Gewinnzone erreichen soll, blieb die Führungsriege bislang schuldig.

Nicht zuletzt deshalb lässt der hohe Ausgabepreis, den man auf 26 US-Dollar festgelegt hat, Börsenkenner zweifeln. Glückt der Aktienstart, würde  das Unternehmen auf der einen Seite etwa 1,8 Milliarden US-Dollar einnehmen, auf der anderen Seite einen Wert von 18 Milliarden US erreichen. Gerade dies bereitet den Experten Kopfzerbrechen, da Wert und Gewinn respektive Umsatz in keinerlei Verhältnis stehen. Schon beim Börsengang von Facebook im vergangenen Jahr warnte man Anleger vor einer solchen Schieflage, obwohl die Vorzeichen beim sozialen Netzwerk deutlich besser waren.

Die derzeit oft gestellte Frage, womit Twitter ein so hohen Unternehmenswert begründet, sollte demnach schnell beantwortet werden, die anfängliche Talfahrt der Facebook-Aktie ist hier eine klare Warnung. Allerdings will Twitter aus den Fehlern des Zuckerberg-Unternehmens gelernt haben. So wird das Wertpapier nicht an der Technologiebörse NASDAQ, sondern an der traditionellen New York Stock Exchange. Zudem bemühte man sich darauf hinzuweisen, dass schon jetzt - anders als bei Facebook - ein großer Anteil der Einnahmen aus Werbung auf Mobilgeräten erzielt wird.

Was das letztlich Wert sein wird, dürften die kommenden Wochen und Monate zeigen. Sollte Twitter seine Versprechen nicht einhalten können, dürften nicht zu Unrecht Erinnerungen an die Dotcom-Blase wach werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
und liegt anders als FB damals bei einem Plus von fast 20$
#2
customavatars/avatar166021_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Mal abwarten wie sich alles nach dem Anfangshype entwickelt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]