> > > > BlackBerry wirbt in offenem Brief um Vertrauen der Nutzer

BlackBerry wirbt in offenem Brief um Vertrauen der Nutzer

Veröffentlicht am: von

BlackberryDer kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry hat mit einer ungewöhnlichen Maßnahme um das Vertrauen von Nutzern und Partnern geworben. In insgesamt 30 Tageszeitungen hat das Unternehmen ganzseitige Anzeigen geschaltet und auf diesem Wege einen offenen Brief publiziert, der auch auf der Homepage der Kanadier eingesehen werden kann.

In diesem heißt es, dass man „sich weiterhin voll und ganz auf BlackBerry verlassen“ kann, da man über „umfangreiche finanzielle Reserven“ verfüge und schuldenfrei sei. Die bereits gestarteten Maßnahmen zur Umstrukturierung werden „50 Prozent der Ausgaben senken und unsere gesamte Organisation effizienter und noch kundenorientierter gestalten“. Dabei unterschätze die „großen Herausfoderungen“ nicht, vor denen das Unternehmen steht, „aber diese schwierigen Veränderungen sind notwendig, um BlackBerry für die Zukunft zu stärken“.

Angesichts der „dramatischen Schlagzeilen“ müsse man aber „einige Sachen klarstellen“. Man sei nach wie vor „Best in Class“ in den Bereichen Produktivität, Sicherheit, Enterprise Mobility Management und mobiles soziales Netzwerk. Nach eigenen Angaben werden alle vier derzeit erhältlichen oder angekündigten BlackBerry-10-Endgeräte das dritte Software-Update erhalten, mit dem abermals Probleme beseitigt und neue Funktionen hinzugefügt werden. Zudem könne man „sich auch weiterhin darauf verlassen, dass Ihre gesamte Kommunikation mit uns jederzeit sicher und vertraulich bleibt“. Man sei sich zudem bewusst, dass die Plattform nicht alle Nutzer anspreche und es einen „starken Wettbewerb“ gibt. Allerdings habe man in über zehn Jahren zahlreiche Partner und Kunden gefunden, die die Stärken BlackBerrys zu schätzen wissen.

Offen bleibt jedoch, wie die Zukunft des Unternehmens aussehen wird. Denn der Fortbestand in seiner jetzigen Form wird immer unwahrscheinlicher, obwohl mit Fairfax und vermutlich einem Konsortium rund um die BlackBerry-Mitbegründer Michael Lazaridis und Douglas Fregin zwei Bieter für den Konzern bereitstehen. Grund hierfür ist das vermutliche Interesse zahlreicher namhafter IT-Unternehmen, allen voran Google, Intel, Samsung und SAP, an Teilen der Kanadier. Vor allem die Server- und Sicherheits-Technik stehen dabei im Mittelpunkt, aber auch das umfangreiche Patentportfolio dürfte Begehrlichkeiten wecken.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]