> > > > Neuer Microsoft-Chef soll noch in diesem Jahr starten

Neuer Microsoft-Chef soll noch in diesem Jahr starten

Veröffentlicht am: von

 

Microsoft2012Die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden läuft bei Microsoft auf Hochtouren. Zwar halten sich alle an der Suche nach einem Nachfolger für Steve Ballmer beteiligten Personen mit Kommentaren zurück, doch hinter verschlossenen Türen wurden bereits erste Gespräche mit Kandidaten geführt. Davon zumindest geht Bloomberg aus und verweist auf die üblichen gut informierten Kreise.

Erste Kandidaten waren unter anderem die beiden Favoriten Alan Mulally, der derzeit die Geschicke des Automobilherstellers Ford leitet und schon von einigen Aktionären gefordert wurde, sowie Noch-Nokia-Chef Stephen Elop, dessen Rückkehr zu Microsoft spätestens mit dem Abschluss der Übernahme der Finnen im kommenden Jahr stattfinden wird. Allerdings  könnte sein Umzug auch deutlich früher stattfinden, vorausgesetzt, der Verwaltungsrat würde sich für ihn entscheiden. Denn dessen Ziel ist es, so der Bericht weiter, dass der Wechsel an der Spitze noch in diesem Jahr stattfindet. Als Grund dafür wird der Nokia-Kauf genannt, dessen Abwicklung sowie die Integration der dann neuen Mitarbeiter unter der Führung des neuen CEO stattfinden soll. Sollte dies tatsächlich ein gewichtiger Punkt sein, könnte dies die Chance Elops erhöhen, schliesslich dürfte er nach Jahren an der Spitze des Handy-Herstellers die Strukturen und Eigenheiten wie kaum ein anderer Kandidat kennen.

Allerdings ist die Konkurrenz groß. Denn auch mit dem ehemaligen Microsoft-Manager Paul Maritz sowie dem aktuellen Chef-Evangelisten des Konzerns, Tony Bates, soll es bereits erste Gespräche gegeben haben. Aber auch ein neuer Name ist auf der Liste der potentiellen Nachfolger aufgetaucht. Dabei handelt es sich um John Donahoe, der an der Spitze des Online-Aktionshauses eBay steht. Kommentieren wollte er die Spekulationen ebenso wenig wie Microsoft, lediglich seitens Ford gab es eine Stellungnahme. Dieser zufolge konzentriere sich Mulally voll auf den Autobauer. Allerdings will Bloomberg erfahren haben, dass sich der Ford-Verwaltungsrat noch in dieser Woche mit der Personalie beschäftigen will.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]