> > > > Apples Führungsriege im Interview

Apples Führungsriege im Interview

Veröffentlicht am: von

apple logoAußerhalb großer Events und in Promotion-Videos treten Personen aus dem Führungskreis bei Apple recht selten vor Mikrofone und geben Interviews. Gegenüber der Bloomberg Businessweek haben Tim Cook, CEO von Apple, Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering, und Jonathan Ive, Senior Vice President of Design, nun eine Ausnahme gemacht und sich zur aktuellen Entwicklung sowie den Herausforderungen bei Apple geäußert.

Tim Cook ging besonders auf die Fragen zum Preis des iPhone 5c ein. Mit 599 Euro für das 16-GB-Modell, ist der Preis sicherlich der Hauptkritikpunkt, zumal für 100 Euro mehr bereits ein iPhone 5s zu haben ist. "There’s always a large junk part of the market. We’re not in the junk business", so Cook. Damit möchte er nicht nur den Preis rechtfertigen, sondern hebt euch die Qualität und Features des iPhone 5c hervor. Cook weiter: "I’m not going to lose sleep over that other market, because it’s just not who we are. Fortunately, both of these markets are so big, and there’s so many people that care and want a great experience from their phone or their tablet, that Apple can have a really good business". Für Apple ist und bleibt also der hochpreisige Markt im Fokus, den anderen Bereich überlässt man offenbar gerne der Konkurrenz.

Craig Federighi, Tim Cook und Jonathan Ive

In weiterer Teil des Interviews beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit zwischen Federighi und Ive. Anders als die Beziehung zwischen Ive und Scott Forstall sollen die beiden Leiter der Software- und Design-Sparte sehr eng zusammengearbeitet haben. Erste Früchte trage dies bereits beim iPhone 5c und iPhone 5s sowie dem dazugehörigen iOS 7. Den radikalen Wechsel in der Designsprache von iOS 7 beschreiben beide mit "New? New is Easy. Right is hard".

Einige Worte hatte Tim Cook auch zum Kauf von Nokia durch Microsoft. Er sieht derzeit einen Trend die Marktstrategie von Apple zu kopieren - Software und Hardware aus gleichem Hause anzubieten. Weiter wollte er aber nicht darauf eingehen. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das komplette Interview bei Bloomberg Businessweek durchlesen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 787
Craig Federighi und Jonathan Ive im Gespräch mit USA Today
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4479
Cooles Interview. Danke.
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
Er sieht derzeit einen Trend die Marktstrategie von Apple zu kopieren - Software und Hardware aus gleichem Hause anzubieten.


Olala, wird Microsoft gleich verklagt?
Ist ja schließlich eine sehr große und komplizierte Marktstrategie, hätte niemand darauf kommen können...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]