> > > > Apples Führungsriege im Interview

Apples Führungsriege im Interview

Veröffentlicht am: von

apple logoAußerhalb großer Events und in Promotion-Videos treten Personen aus dem Führungskreis bei Apple recht selten vor Mikrofone und geben Interviews. Gegenüber der Bloomberg Businessweek haben Tim Cook, CEO von Apple, Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering, und Jonathan Ive, Senior Vice President of Design, nun eine Ausnahme gemacht und sich zur aktuellen Entwicklung sowie den Herausforderungen bei Apple geäußert.

Tim Cook ging besonders auf die Fragen zum Preis des iPhone 5c ein. Mit 599 Euro für das 16-GB-Modell, ist der Preis sicherlich der Hauptkritikpunkt, zumal für 100 Euro mehr bereits ein iPhone 5s zu haben ist. "There’s always a large junk part of the market. We’re not in the junk business", so Cook. Damit möchte er nicht nur den Preis rechtfertigen, sondern hebt euch die Qualität und Features des iPhone 5c hervor. Cook weiter: "I’m not going to lose sleep over that other market, because it’s just not who we are. Fortunately, both of these markets are so big, and there’s so many people that care and want a great experience from their phone or their tablet, that Apple can have a really good business". Für Apple ist und bleibt also der hochpreisige Markt im Fokus, den anderen Bereich überlässt man offenbar gerne der Konkurrenz.

Craig Federighi, Tim Cook und Jonathan Ive

In weiterer Teil des Interviews beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit zwischen Federighi und Ive. Anders als die Beziehung zwischen Ive und Scott Forstall sollen die beiden Leiter der Software- und Design-Sparte sehr eng zusammengearbeitet haben. Erste Früchte trage dies bereits beim iPhone 5c und iPhone 5s sowie dem dazugehörigen iOS 7. Den radikalen Wechsel in der Designsprache von iOS 7 beschreiben beide mit "New? New is Easy. Right is hard".

Einige Worte hatte Tim Cook auch zum Kauf von Nokia durch Microsoft. Er sieht derzeit einen Trend die Marktstrategie von Apple zu kopieren - Software und Hardware aus gleichem Hause anzubieten. Weiter wollte er aber nicht darauf eingehen. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das komplette Interview bei Bloomberg Businessweek durchlesen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1079
Craig Federighi und Jonathan Ive im Gespräch mit USA Today
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4926
Cooles Interview. Danke.
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
Er sieht derzeit einen Trend die Marktstrategie von Apple zu kopieren - Software und Hardware aus gleichem Hause anzubieten.


Olala, wird Microsoft gleich verklagt?
Ist ja schließlich eine sehr große und komplizierte Marktstrategie, hätte niemand darauf kommen können...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]