> > > > Facebook-COO verkauft Aktien für 91 Millionen US-Dollar

Facebook-COO verkauft Aktien für 91 Millionen US-Dollar

Veröffentlicht am: von

facebookFacebooks Chief Operating Officer Sheryl Sandberg hat einem Bericht zufolge über 2,4 Millionen Unternehmensanteile am sozialen Netzwerk in der vergangenen Woche veräußert. Aufgrund des Allzeithochs des Kurswertes konnte sie damit knapp 91 Millionen US-Dollar einnehmen. Ende Juli kratzte die Facebook-Aktie erstmals wieder an ihrem Ausgabekurs von 38 US-Dollar das Stück und übertrumpfte diesen kurz darauf um einige US-Cent. Nur wenige Tage zuvor stand das Papier bei gerade einmal noch 25 US-Dollar. Ihren Tiefpunkt erreichte die Aktie bei 17,55 US-Dollar zwischen den Monaten August und September 2012.

Grund für den explosionsartigen Kursanstieg waren nicht nur die zuletzt sehr positiven Quartalszahlen, sondern auch die Tatsache, dass das weltweit größte soziale Netzwerk immer weiter steigende Werbeumsätze einfährt und künftig auch kurze Videospots in die Timelines seiner Nutzer bringen möchte, die den Betreibern einen ordentlichen Batzen Geld einbringen sollen. Gerüchten zufolge soll ein 15-sekündiger Videospot mit über 2,5 Millionen US-Dollar zu Buche schlagen. Über 41 Prozent der gesamten Werbeeinnahmen generieren inzwischen die mobilen Anwendungen, mit denen das soziale Netzwerk vor allem in der Anfangsphase zu kämpfen hatte. Im letzten Jahresviertel setzte Facebook insgesamt 1,814 Milliarden US-Dollar um und fuhr fast 700 Millionen US-Dollar Gewinne ein. Ein Trend, der schon seit mehreren Monaten anhält.

Die insgesamt 2,4 Millionen Unternehmensanteile, die Sandberg in der vergangenen Woche verkauft haben soll, machen gerade einmal ein Fünftel ihrer Gesamtanteile aus. Bereits im letzten Jahr hatte die Facebook-Chefin 43 Millionen US-Dollar durch den Verkauf von Aktien eingenommen. Facebook-CEO und Gründer Mark Zuckerberg hat bislang noch keinen Verkauf seiner Unternehmensanteile vorgenommen. Im September ließ er verkünden, mindestens bis zwölf Monate nach Börsenstart keine Aktien zu verkaufen.

Ob Sandberg lediglich den guten Kurs ausnutzen wollte, oder ob mehr hinter dem Verkauf des dicken Aktienpakets steckt, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge soll sie ihren Job bei Facebook bald aufgeben und eine Stelle in der Regierung annehmen. Einen Kommentar hierzu gab es bislang allerdings nicht.