> > > > Auch gameload.org vom Netz genommen

Auch gameload.org vom Netz genommen

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitDie Schließung von „1load.net“ am vergangenen Freitag hat jetzt weitere Kreise gezogen. Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) bekannt gab, hat man im Laufe des Freitags auch das illegale Download-Portal „gameloads.org“ vom Netz genommen. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden bestätigte, dass einer der beiden Hauptverantwortlichen von „1load.net“ auch der Kopf hinter „gameload.org“ gewesen sei. Die Plattform startete laut GVU-Analysen Ende 2010 und bot zuletzt mehr als 2800 Kopien von aktuellen Spieletiteln für den PC, die Xbox 360 und die Playstation 3 sowie die Nintendo Wii ohne Zustimmung der Rechteinhaber kostenlos zum Download an. Auch für die mobilen Konsolen wie den Nintendo 3DS oder die Playstation Portable gab es entsprechende Angebote.

Wie bei „1loead.net“ lagen die eigentlichen Inhalte auf verschiedenen Filehostern – hauptsächlich auf Uploaded, Putlocker, Share-Online, Cloudzer und Netload. Finanziert wurde Seite, deren Besucher zu 81 Prozent aus Deutschland kamen, ebenfalls über Werbung – vor allem mit pornografischen Inhalten und Erotik-Spielen. „Gameloads.org“ sah sich selbst als Alternative zu „gwarez.cc“, dessen Betreiber im Februar dieses Jahres nach einem GVU-Strafantrag zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt wurde. Als Bewährungsauflage hatte der Düsseldorfer eine Zahlung von 5400 Euro zu leisten. „gwarez.cc“ bot neben Links zu aktuellen Filmen und Spielen auch welche, die auf den Download urheberrechtlich geschützter Anwendersoftware verwies.

Nach der Schließung von kino.to fanden die Ermittler bereits erste Anhaltspunkte dazu, dass verantwortliche Seitenbetreiber illegaler Plattformen womöglich zusammenarbeiten würden. Die Betreiber solcher gewerblich illegaler Portale seien stark vernetzt. Der harte Kern soll nach Analysen der GVU etwa aus 100 bis 150 Personen bestehen, die sich untereinander näher kennen oder zumindest voneinander wissen sollen.

Social Links

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
Die Polizei hat auch nichts von denen gehört. Die Verbrecher von der GVU haben was gehört.
#9
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Zitat SkyL1nE;20941333
Wer nichts gelernt hat in der Schule, der versucht es auf diese Weise. Tja.


Also wenn jeder der nichts gelernt hat, so etwas machen kann, dann wäre der Mensch im Durchschnitt verdammt Intelligent. So etwas will auch gelernt sein, oder glaubst du, das bekommt jeder Noob hin (in dem Ausmaß)? Diese Aussage ist wie zu behaupten, das alle Mafiosis blöd sind --> Das ist aber nur das Fußvolk, nicht die weit oben - Die haben sehr wahrscheinlich eine bessere Ausbildung als du sie dir jemals leisten kannst.

@Mick_Foley: Naja, je nach dem verdienen die schon einiges. Das kommt immer darauf an wer das wie macht und warum ;). Aber an sich ist die Strafe ja nicht einmal wirklich sehr hoch, gearde wenn man schaut, wie hoch Abmahnung für einen einzigsten Urheberverstoß sind.
Außerdem brauchen wir doch die Überwachung, damit wir solche Terroristen (Urheberrecht ist super mega wichtig!!!!) zu stoppen!!! (Vorsicht: Sarkasmus)
#10
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2383
Ja, illegale Angebote lassen wir möglichst knallhart verfolgen, aber alternative legale Angebote werden nicht oder nur unheimlich langsam und verhalten aufgebaut.

Statt einfach mal wirklich eine komfortable und faire Plattform zu bieten, hält die Contentindustrie an uralten Vertriebsmodellen fest und stattet die neuen (wenn sie sich denn mal dazu durchringen) massiv mit Kundengängelung wie DRM, Onlinezwang usw. aus.
#11
customavatars/avatar121188_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Schwandorf
Oberbootsmann
Beiträge: 958
Waren deren Server in Deutschland oder reicht das schon wen die "Hauptkundschaft" aus Deutschland kommt um einen Server von den Deutschen Behörden hochnehmen zu lassen?

Ich denke das waren reine Warez seiten ohne Foren oder ähnlichen genau so wie gwarez und die sind in letzter Zeit doch ziemlich in Kreuzfeuer der Behörden. Da die anderen großen "Anbieter" von sowas, ein Forum haben und zudem der Server irgendwo in Afrika liegt wird es schwierig sein die abschalten zu lassen.

Traurig bin ich aber ehrlich gesagt über solche News nicht.
#12
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1769
Die Server stehen bei Europäische warez seiten meist bei voxility in Rumänien oder 2x4.ru aka Ideal Solution Ltd. in Russland. Gefasst werden die Leute dahinter aber meistens über die geschaltete Werbung oder weil sie zu unvorsichtig waren. Man kann solche Projekte durchaus komplett anonym betreiben, allerdings muss man dann sämtliche Serverkosten selbst tragen und erzielt keinerlei einnahmen.
#13
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1756
Zitat SkyL1nE;20941333
Wer nichts gelernt hat in der Schule, der versucht es auf diese Weise. Tja.


Oder wird Politiker.
#14
Registriert seit: 07.08.2005
Schwandorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1767
Zitat Morrich;20941666
Ja, illegale Angebote lassen wir möglichst knallhart verfolgen, aber alternative legale Angebote werden nicht oder nur unheimlich langsam und verhalten aufgebaut.

Statt einfach mal wirklich eine komfortable und faire Plattform zu bieten, hält die Contentindustrie an uralten Vertriebsmodellen fest und stattet die neuen (wenn sie sich denn mal dazu durchringen) massiv mit Kundengängelung wie DRM, Onlinezwang usw. aus.


Bei Videos gebe ich dir recht, bei Spielen allerdings nicht. Aktuelle Spiele sind schon nach relativ kurzer Zeit so gut wie immer preiswert zu bekommen (z. B. über Steam). Die Hochpreispolitik hierzulande kann man außerdem über Keys aus dem Ausland übergehen. Ich habe dieses Jahr bereits mehr als 10 Spiele gekauft und keine 100 Euro ausgegeben. Gut, es waren auch ein paar ältere dabei, aber z. B. auch Crysis 3. Ich habe im Schnitt für Spiele selten so wenig ausgegeben, wie in den letzten 2-3 Jahren.
#15
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 361
Steam ist auch eine DRM.
#16
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
Zitat Northwood 3,06;20942390
[...]Ich habe dieses Jahr bereits mehr als 10 Spiele gekauft und keine 100 Euro ausgegeben. Gut, es waren auch ein paar ältere dabei, aber z. B. auch Crysis 3. Ich habe im Schnitt für Spiele selten so wenig ausgegeben, wie in den letzten 2-3 Jahren.


Lässt etwa der Steam-Summer-Sale grüßen? :D
#17
Registriert seit: 07.08.2005
Schwandorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1767
Auch, aber nicht nur. Auch bei Amazon oder im Ubisoft Store bekommt man öfters mal ein gutes Angebot. Auch bei Steam usw. ist nicht alles Gold was glänzt, aber ehrlich gesagt kommt mir das System entgegen. Die Nachteile habe ich bis jetzt noch nicht gemerkt. Allerdings bin ich jetzt auch keiner, der ein Spiel durchspielen will und danach gleich wieder verkauft. Das habe ich bisher genau einmal gemacht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]